Apple: Günstiges Einsteiger-Macbook mit Retina-Display soll kommen

    12. März 2018, 17:07
    64 Postings

    Analyst erwartet Vorstellung auf Entwicklerkonferenz WWDC im Juni – auch neue iPads sollen geplant sein

    Im kommenden Juni lädt Apple wieder zu seiner jährlich stattfindenden Entwicklerkonferenz WWDC. Es wird erwartet, dass der Konzern dann, wie gehabt, einen Ausblick auf die nächste Generation seiner Betriebssysteme macOS und iOS geben wird. Doch das dürfte nicht alles sein, berichtet Macrumors unter Verweis auf den gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo.

    Dieser geht davon aus, dass die Macbook-Reihe im Rahmen des Events ein neues Einsteigermodell erhält. Damit bestätigt er auch einen Bericht des Branchenmediums Digitimes, das von der Einführung eines 13,3-Zoll-Modells gegen Ende des zweiten Jahresquartals ausgeht.

    800 bis 1.000 Dollar

    Es gibt allerdings Unterschiede bei den Angaben. Digitimes nennt einen Preispunkt von 1.000 Dollar. Kuo hingegen geht von einem Preis aus, der 100 bis 200 Dollar niedriger liegt. Das Gerät soll demnach über ein Display mit einer hohen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel verfügen (von Apple als "Retina" bezeichnet.

    Der Bildschirm wird laut dem Bericht von LG zugeliefert. Apple soll sechs Millionen Verkäufe bis Jahresende anvisieren. Unklar ist, ob es sich um ein "klassisches" Macbook handeln wird. Möglich ist auch, dass Apple die Macbook Air-Reihe neu belebt.

    Ebenfalls zum WWDC vorgestellt werden könnten neue iPads. Für die zweite Jahreshälfte soll zudem eine Auffrischung der iPad Pro-Serie anstehen. (red, 12.03.2018)

    • Das neue Macbook soll preislich den Einstiegsbereich der Serie abdecken und einen Startpreis von 800 bis 1.000 Dollar haben.
      foto: ap

      Das neue Macbook soll preislich den Einstiegsbereich der Serie abdecken und einen Startpreis von 800 bis 1.000 Dollar haben.

    Share if you care.