Flugzeug am Airport von Kathmandu verunglückt – mindestens 50 Tote

    12. März 2018, 15:31
    59 Postings

    Die Linienmaschine kam nach der Landung in Nepal von der Landebahn ab und fing Feuer

    Kathmandu – In Nepal sind beim Absturz eines Passagierflugzeugs aus Bangladesch den Behörden zufolge mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich beim Landeanflug auf den Flughafen der Hauptstadt Kathmandu, wie der Airport-Betreiber am Montag mitteilte. Das Flugzeug sei an dem von Hügeln umgebenen Gelände in einen Zaun gekracht und dann in Flammen aufgegangen.

    Mehrere Menschen seien aus dem brennenden Wrack gerettet worden. Die Maschine des Modells Bombardier Q400 wurde betrieben von der Fluggesellschaft US-Bangla-Airlines, die zu einem Gemeinschaftsunternehmen aus den USA und Bangladesch gehört. Der Flughafen von Kathmandu gilt als risikoreich.

    Offenbar zunächst 17 Überlebende

    Bisher seien 50 Leichen geborgen worden, teilte das nepalesische Militär mit. Neun Personen würden noch vermisst. Die Zahl der Überlebenden war zunächst unklar. An Bord der Maschine waren den Behörden zufolge 71 Menschen. Zunächst war jedoch von 67 Insassen und 17 Überlebenden die Rede.

    foto: apa
    Hier ereignete sich der folgenschwere Unfall.

    Aus dem brennenden Wrack am Rande der Landebahnen stieg dicker schwarzer Rauch auf. Auf Fotos war später zu sehen, dass das Feuer gelöscht werden konnte. Nach Daten der Flugüberwachungs-Website Flightradar24.com war die Unglücksmaschine 17 Jahre alt.

    Die Fluggesellschaft US-Bangla Airlines lehnte eine Stellungnahme zunächst ab. Das Unternehmen ist seit 2014 im Geschäft und hat neben Bombardier- auch Boeing-Maschinen in seiner Flotte. Im Flugverkehr des Himalaya-Staates Nepal gibt es immer wieder Probleme. Der Flughafen von Kathmandu gilt als gefährlich, auch weil dort besonders häufig Vögel in die Triebwerke von Flugzeugen geraten. (Reuters, 12.3.2018)

    • Bilder von der Unfallstelle zeigten das Ausmaß der Katastrophe.
      foto: afp photo / saroj basnet

      Bilder von der Unfallstelle zeigten das Ausmaß der Katastrophe.

    • Rettungskräfte am Flughafen von Kathmandu.
      foto: reuters/ navesh chitrakar

      Rettungskräfte am Flughafen von Kathmandu.

    Share if you care.