Wie der rechte Zeitgeist bekämpft werden kann

    Blog mit Video11. März 2018, 11:15
    711 Postings

    Rechtsradikale verschieben die Diskursgrenzen, die Linken sind zahm. Ein Grund für den Rechtsruck?

    der standard

    Der kluge Grüne Paul Aigner schrieb unlängst auf Twitter: "Hat sich irgendwer vielleicht einmal überlegt, wie viel das dauernde Sich-auf-die-Zunge-Beißen der Linken zum Rechtsruck beiträgt, weil aus 'Pragmatismus' ganz wesentliche Positionen gar nicht mehr formuliert werden und in der Debatte fehlen?"

    Das ist ein Punkt, der nicht unterschätzt werden sollte. Nämlich: Sind die Linken zu zahm geworden, zu mutlos, haben sie ihre Lust an der Provokation verloren, passen sie sich zu sehr an die Mitte an?

    Die Rechtsradikalen hämmern rein; was gestern undenkbar war, machen sie heute sagbar. Und die Linken beißen sich fest auf die Zunge, um nur ja nichts zu sagen, was jenseits der berüchtigten Mitte verortbar wäre – mit dem Ergebnis, dass sich die berüchtigte Mitte nach rechts verschiebt. (Robert Misik, 11.3.2018)

    Share if you care.