Regling: Griechenland braucht wohl kein neues Hilfspaket

10. März 2018, 18:55
7 Postings

Seit letztem Jahr kann sich Athen wieder am Geldmarkt refinanzieren. Das aktuelle Hilfspaket läuft im August aus

Athen – Griechenland kann nach dem Ende des laufenden Hilfspakets nach Einschätzung des Chefs des europäischen Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, finanziell auf eigenen Beinen stehen. Ein weiterer vorsorglicher Kreditrahmen sei wahrscheinlich nicht nötig, wenn das Land auf Reformkurs bleibe, sagte Regling in einem am Samstag veröffentlichten Interview der Zeitung "Proto Thema". Das Hilfspaket für Griechenland läuft im August aus. Insgesamt hat das Land seit 2010 260 Milliarden Euro von den Euro-Ländern sowie dem Internationalen Währungsfonds erhalten. Seit dem vergangenen Jahr kann die Regierung in Athen wieder Geld am Markt aufnehmen.

Unter anderem Notenbankchef Yannis Stournaras hatte sich für einen vorsorglichen Kreditrahmen zur Absicherung ausgesprochen. Die Regierung in Athen hatte dies Ende Januar jedoch ausdrücklich abgelehnt. Man wolle weitere Sparforderungen der Euro-Partner vermeiden, die wohl daran geknüpft wären, sagte Finanzminister Euclid Tsakalotos. Stattdessen wolle das Land eine eigene Reserve aufbauen. (Reuters, 10.3.2018)

Share if you care.