Android P läutet das endgültige Aus für Nexus-Geräte ein

    9. März 2018, 11:38
    62 Postings

    Neue Betriebssystemversion wird nur mehr auf aktuellen Pixel-Smartphones unterstützt – Damit auch kein Google-Tablet mehr supportet

    Mit Android P hat Google vor kurzem die erste Testversion für die kommende Generation seines Betriebssystems vorgestellt. Diese bringt eine Reihe von sinnvollen Verbesserungen mit sich, hat aber auch eine Konsequenz, die so manchen Google-Nutzer alles andere als erfreuen wird.

    Aus und vorbei

    Google streicht mit Android P den Support für zahlreiche seiner älteren Geräte, wie das Unternehmen gegenüber Arstechnica bestätigt. Konkret bedeutet dies, dass keine einziges Nexus-Modell mehr das Update auf die neue Betriebssystemgeneration erhalten wird.

    Von dieser Entscheidung sind vor allem die Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P betroffen, die im Herbst 2015 auf den Markt gekommen sind. Bis zu ihrem vollständigen Support-Ende im November 2018 sollen diese also nur mehr Sicherheitsaktualisierungen erhalten. Wirklich überraschend kommt diese Ankündigung allerdings nicht, entspricht sie doch exakt jenem Update-Versprechen, das Google bei der Vorstellung dieser Geräte abgegeben hat.

    Kein Tablet mehr

    Ebenfalls kein Upgrade auf Android P ist für das Tablet Pixel C geplant, das parallel zu den beiden Nexus-Smartphones auf den Markt kommt. Dies führt zu der Situation, dass Google derzeit kein Tablet mehr im Angebot hat, für das Android P geplant ist. Bleibt abzuwarten, ob es hier im Herbst Nachschub geben wird. Zuletzt gab es allerdings Hinweise darauf, dass Google künftig bei Tablets auf sein zweites Betriebssystem Chrome OS wechseln könnte – allerdings mit Support für Android-Apps.

    Unklar ist die Situation für den Nexus Player, Googles bereits im November 2014 veröffentlichte Android-TV-Box. Da dieser aber schon in den vergangenen Monaten nur mehr sporadisch Sicherheitsaktualisierungen erhalten hat, scheint hier ein Upgrade aber unwahrscheinlich. Zumal das Gerät ohnehin schon zu den länger versorgten Einträgen in der Google-Geräte-Geschichte gehört.

    Hintergrund

    Das Google-Support-Versprechen umfasste bisher zwei Jahre lang große Versionssprünge und drei Jahre lang Sicherheitsaktualisierungen. Erst mit dem Pixel 2 (XL) wurde dieser Support auf drei große Versionssprünge ausgedehnt. In der Vergangenheit hatte Google durchblicken lassen, dass man den Support für Smartphones künftig ausdehnen würde, was aber technische und organisatorische Umbauten benötigt – an denen man gerade arbeitet. Wie weit diese Bemühungen Früchte tragen, wird sich aber wohl erst mit der nächsten Hardwaregeneration im Herbst zeigen. (Andreas Proschofsky, 9.3.2018)

    • Das Nexus 5X: Noch ein paar Monate, dann enden auch die Sicherheitsaktualisierungen.
      foto: andreas proschofsky / der standard

      Das Nexus 5X: Noch ein paar Monate, dann enden auch die Sicherheitsaktualisierungen.

    Share if you care.