Schönborn lobt Regierung für Mut zum Nulldefizit-Kurs

8. März 2018, 20:49
269 Postings

Erzbischof: Österreichs Schuldenstand bedeute "jährlich viele Milliarden Euro an Zinsenlast für die Bevölkerung"

Wien/Sarajevo – Kardinal Christoph Schönborn unterstützt den Nulldefizit-Kurs der Regierung. Ein solches Vorhaben brauche Mut und habe hoffentlich auch die Zustimmung der Bevölkerung, "weil es um die Zukunft der nächsten Generationen geht", zitierte Kathpress den Kardinal anlässlich der Frühjahrsversammlung der Bischofskonferenz in Sarajevo. Österreichs Schuldenstand bedeute "jährlich viele Milliarden Euro an Zinsenlast für die Bevölkerung". Umso wichtiger sei es, dass die Regierung versuche, "keine Schulden mehr zu machen". Ein solches Budget erfordere Opfer und den öffentlichen Diskurs darüber, wo gespart wird.

Dass die Caritas auf die Situation der Ärmsten hinweise, sei "natürlich richtig", so Schönborn mit Blick auf die jüngste Kritik der Caritas an Kürzungen der Sozialausgaben. "Wenn wir alle zusammenhalten, dann wird die Last der Opfer gerecht verteilt sein." (red, 8.3.2018)

Share if you care.