Historischer Kalender – 11. März

11. März 2018, 00:00
posten

928 – Nach dem spurlosen Verschwinden seines Bruders Tomislav, den er für tot erklärt, wird Trpimir II. zweiter König der Kroaten.

1513 – Giovanni de Medici, Sohn des Herrschers von Florenz, Lorenzo I. des Prächtigen, wird als Leo X. Papst. Er tritt die Nachfolge von Julius II. (Giuliano della Rovere) an.

1793 – An der Pariser Opera-Comique erfolgt die Uraufführung der Oper "Eugene ou La Piete filiale" von Henri Montan Berton.

1848 – In Prag wird der proslawische "Ausschuss des Hl. Wenzel des Jahres 1848" (Svatovaclavsky vybor roku 1848), kurze Zeit später in Nationalausschuss (Narodni vybor) umbenannt, gegründet, der die Abschaffung der Leibeigenschaft und Glaubensfreiheit fordert. Seine Petitionen werden von Zehntausendenden unterschrieben.

1878 – Thomas Alva Edison führt der Pariser Akademie der Wissenschaften seine "Sprechmaschine" (Phonograph) vor.

1908 – Der französische Senat verabschiedet ein Ehescheidungsgesetz, nach dem eine dreijährige Trennung von Tisch und Bett genügt, um auf Antrag eines Partners rechtmäßig geschieden zu werden.

1913 – Österreich-Ungarn und Russland vereinbaren ein Demobilisierungsabkommen. Bereits vollzogene Truppenverstärkungen in den Grenzgebieten werden rückgängig gemacht.

1918 – Großangriff deutscher Kampfflieger auf Paris. Mehrere Viertel der französischen Hauptstadt geraten in Brand.

1933 – Sozialminister Josef Resch (CS) legt sein Amt zurück, weil er den antiparlamentarischen Weg, den die Regierung unter Bundeskanzler Engelbert Dollfuß einschlagen will, nicht mitzugehen bereit ist.

1933 – In Braunschweig starten SA und SS den sogenannten Warenhaussturm, eine Gewaltaktion gegen "jüdische Kaufhäuser".

1938 – Nach dem von Hitler ultimativ geforderten Rücktritt von Bundeskanzler Kurt Schuschnigg, der sich im Rundfunk mit den Worten "Gott schütze Österreich!" verabschiedet, ernennt Bundespräsident Wilhelm Miklas nach mehrstündigem Widerstand unter massivem Druck den Nationalsozialisten Arthur Seyß-Inquart zum Regierungschef. Hitler ordnet den deutschen Truppeneinmarsch in Österreich an.

1943 – Hitler zeichnet Generalfeldmarschall Erwin Rommel mit dem "Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes" aus.

1948 – Der tschechoslowakische UNO-Botschafter Jan Papanek fordert die Westmächte vergeblich auf, die kommunistische Machtübernahme in Prag als von der Sowjetunion gesteuerten Coup zu verurteilen. UNO-Generalsekretär Trygve Lie lehnt es ab, den Weltsicherheitsrat damit zu befassen und entzieht Papanek die Akkreditierung.

1978 – Zwei israelische Linienbusse werden von palästinensischen Terroristen entführt. Bei der Befreiungsaktion ermorden sie 32 Israelis; neun Extremisten werden getötet, zwei gefangen genommen.

1988 – Uraufführung des Gesamtkunstwerks "Body and Soul" von Andre Heller in München.

1888 – Ein Blizzard beginnt, das Leben an der Ostküste der USA lahmzulegen. Der gewaltige Schneesturm tobt dreieinhalb Tage. Es werden etwa 400 Tote gezählt.

1988 – In Shah Alam wird die Abdul-Aziz-Shah-Moschee fertiggestellt, die mit einem Fassungsvermögen von 24.000 Menschen größte Moschee im Königreich Malaysia.

1993 – Rederekord im Nationalrat: Grünen-Abgeordnete Madeleine Petrovic spricht in der Tropenholz-Debatte zehneinhalb Stunden.

1998 – Chiles Ex-Diktator General Augusto Pinochet wird nach seiner offiziellen Verabschiedung als Oberkommandierender der Streitkräfte Senator auf Lebenszeit.

2003 – Die griechisch-türkischen Volksgruppen-Verhandlungen über die Wiedervereinigung Zyperns vor dem EU-Beitritt der Insel scheitern in Den Haag am Widerstand des Türkenführers Rauf Denktas gegen den UNO-Plan, der einen Bundesstaat aus zwei Kantonen vorsieht.

2003 – Mit der feierlichen Vereidigung der 18 Richter nimmt der neue internationale Gerichtshof in Den Haag seine Arbeit auf.

2008 – Die neu erbauten Sporthallen und Freiluftanlagen des jüdischen Sportvereins Hakoah werden, auf jenem Grundstück im Wiener Prater, welches im Jahr 1938 durch die Nationalsozialisten enteignet worden war, eröffnet.

Geburtstage:

Marius Petipa, frz. Tänzer u. Choreograph (1818-1910)

Alexander Xaver Gwerder, schwz. Dichter (1923-1952)

Agatha Barbara, maltes. Politikerin, Staatspräsidentin 1982-87 (1923-2002)

Käthe Recheis, öst. Schriftst. (1928-2015)

Christian Wolff, dt. Schauspieler (1938- )

Alex Kingston, brit. Schauspielerin (1963- )

David LaChapelle, US-Fotograf und Regisseur (1963- )

Martin Hiden, öst. Fußballspieler (1973- )

Didier Yves Drogba Tebily, ivorischer Fußballspieler (1978- )

Todestage:

Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dt. Sozialreformer, Gründer des landwirtschaftl.

Genossenschaftswesens (1818-1888)

Manuel Rojas, chilen. Schriftsteller (1896-1973)

Franz Rauscher, öst. Mechaniker, Volksbildner und Politiker; SPÖ (1900-1988)

Ieng Sary, kambodsch. Kriegsverbrecher (1925-2013)

(APA, 11.3.2018)

Share if you care.