Jazz und improvisierte Musik: Gegen den Strich improvisiert

    9. März 2018, 07:00
    11 Postings

    Beim "Artacts"-Festival (9.-11. März) tritt Ken Vandermark u. a. mit Shelter und Terrie Hessels auf

    Ken Vandermark gehört zu den aktivsten Musikern der avantgardistischen Jazzszene. Der 53-jährige, in Chicago lebende Saxofonist und Klarinettist betreibt derzeit etwa zehn Bands, dazu kommen noch verschiedenste Kollaborationen sowie etliche stillgelegte Projekte. Beim Festival für Jazz und improvisierte Musik – Artacts tritt Vandermark mit unterschiedlichen Partnern auf.

    Am Freitag zeigt er mit Shelter seinen durch Free Jazz gefilterten Zugang zum Postpunk. Kein Wunder, denn der Jesus-Lizard- und Stooges-Fan Vandermark hat auch schon mit The Flying Luttenbachers, The Ex oder der Poppunkcombo Superchunk zusammengespielt.

    Zu Shelter gehören alte Bekannte wie Nate Wooley (Trompete), der niederländische Gitarrist und Elektrobassist Jasper Stadhouders sowie der in Berlin lebende australische Schlagwerker Steve Heather. Am Samstag trifft Ken Vandermark dann einen anderen Niederländer, der seine Expeditionen im freien Soundkosmos teilt: Terrie Hessels kennt man als Gitarristen der Ethnopunk- und Freistillärmcombo The Ex.

    Zum Artacts-Abschluss gibt es dann eine Premiere, wenn Vandermark den aus der Pianistin Elisabeth Harnik und dem Schlagzeuger Didi Kern bestehenden Kern des Trios DEK nochmals mit sieben weiteren Musikern auffrisiert: Neben Wooley, Hessels, Stadhouders und Heather mischen noch ebenso lautstark Mette Rasmussen und Joe Williamson mit.

    Weitere Acts

    Dieter Kovacic arbeitet als Dieb13 an den Schnittstellen von Musik, Film und Performance. Seine Hauptinstrumente sind Turntables, Linux-Code und eine Pocketkamera, damit tritt er auf (etwa in Mats Gustafssons Fire! Orchestra), produziert und komponiert aber auch Musik für Theater-, Opern- und Videoproduktionen, Installationen und Ausstellungen oder führt Regie bei Kurzfilmen.

    In St. Johann schließt Dieter Kovacic sich mit Drummer Didi Kern kurz, der ebenfalls mit Gott und der ungehemmt lärmenden Welt zusammenspielt: von den Freistilrockern Bulbul, Glutamat, Fuckhead bis zu Peter Brötzmann, Philipp Quehenberger und Mats Gustafsson.

    Zur Eröffnung konzertieren Elisabeth Flunger, Thomas Berghammer, Alessandro Vicard und Jakob Gnigler. (dog, 9.3.2018)

    9.-11. März: St. Johann in Tirol, Alte Gerberei u. a. Orte, 19.00

    www.artacts.at

    • Avantgardist der Jazzszene: Ken Vandermark.
      foto: petra cvelbar

      Avantgardist der Jazzszene: Ken Vandermark.

    Share if you care.