Lens: Google öffnet smarte Bilderkennung für andere Smartphones

    7. März 2018, 14:48
    2 Postings

    Bisher wenigen Geräten vorbehaltenes Feature künftig für viele Smartphones via Google Photos erreichbar

    Maschinenlernen macht es möglich, dass Computer und Smartphones mittlerweile recht gut Objekte in Bildern identifizieren können. Der dazu passende Services von Google nennt sich Lens, war bisher aber nur wenigen ausgewählten Geräten vorbehalten. Nun erweitert das Unternehmen die Verfügbarkeit erheblich.

    Update

    In einem Tweet kündigt der Softwarehersteller an, dass Google Lens in den nächsten Tagen für eine Vielzahl von Android-Smartphones erhältlich sein soll. Eine konkrete Liste nennt man dabei zwar nicht, allerdings ist klar, auf welchem Weg die Nutzer darauf Zugriff bekommen: Das Feature wird als Update für Google Photos ausgeliefert.

    Die Integration mit dem Google Assistant bleibt hingegen vorerst weiter Nutzern von Googles eigenen Pixel-Smartphones vorbehalten. EIne aktualisierte Google-Photos-Version für iOS, die die Bilderkennung integriert, soll in Kürze folgen.

    Scan

    Google Lens wurde erstmals im Vorjahr vorgezeigt, und soll langfristig Informationen zu allen möglichen Objekten liefern, also etwa auch Details zu einem Lokal vor dem man gerade steht. Derzeit sind die Fähigkeiten aber noch recht beschränkt, es können unter anderem Sehenswürdigkeiten, Bücher, Kunstwerke oder auch Musikalben erkannt werden. Zudem ist es möglich Text automatisch zu übersetzen oder Kontakteinträge mittels des Fotos einer Visitenkarte zu erstellen. (apo, 7.3.2018)

    Share if you care.