derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Uni-Geschichte

Doppelmord in der Währinger Straße 42

Die Chemie war jenes Fach, das nach dem "Anschluss" vor 80 Jahren besonders hart zu leiden hatte, woran nun ein Buch und eine neue Gedenkwand erinnern

Mandelbaum Verlag

Wien – Von den Fächern der philosophischen Fakultät wurde die Chemie nach dem "Anschluss" 1938 besonders stark in Mitleidenschaft gezogen: Allein an der Uni Wien wurden von den 20 Professoren und Dozenten zehn entlassen, also genau die Hälfte. Acht von ihnen gelang die Flucht ins Ausland, von denen kein einziger dauerhaft nach 1945 nach Österreich zurückkehrte. Der ebenfalls entlassene Chemiker Jacques Pollak starb im August 1942 nur einen Monat nach seiner Deportation in Theresienstadt. Seine Frau Wilhelmine überlebte ihn nur um wenige Wochen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.