"Netflix and Chill" und Kothaufen-Emoji sind jetzt im Wörterbuch

    7. März 2018, 11:05
    5 Postings

    Dictionary.com hat einige englischsprachige Slangs und Emojis aufgenommen

    Während das Urban Dictionary Slangs durch Crowdsourcing relativ bald im Repertoire hat, kann es bei regulären Wörterbüchern sein, dass eine Redewendung längst weit verbreitet ist, bis sie aufgenommen wird. So auch das englischsprachige "Netflix and Chill", welches nun, neben einiger hauptsächlich im angloamerikanischen Raum verbreiteter Slangs, bei Dictionary.com definiert wird. Dieses definiert die Redewendung als "Netflix in romantischer Aussicht zu schauen, mit der eventuellen Erwartung sexueller Aktivitäten."

    Emojis nachschlagen

    Ebenfalls ist es nun für Nutzer möglich, Emojis in dem Online-Wörterbuch nachzuschlagen. Einerseits wird definiert, was sie bedeuten, aber auch ihre Hintergrundgeschichte wird dargelegt. Das Kothaufen-Emoji etwa gebe es seit 2010 bei Unicode 6.0, 2015 wurde es als Emoji ausgeliefert. Seine Bedeutung sei vielfältig, gängig sei es aber als Ersatz für den Kraftausdruck "Scheiße", aber auch in seiner wörtlichen Bedeutung oder als Metapher.

    Sprache, die das "geschriebene Wort übertrifft"

    In einer Presseaussendung begründete Liz McMillan, CEO von Dictionary.com, folgendermaßen: "Mit der Zeit bekommen alte Wörter neue Bedeutungen, neue werden eingeführt und auch neue Formen der Kommunikation, wie Emojis und Memes, entstehen." Die Plattform wolle Nutzern die Möglichkeiten geben, herauszufinden, wie unterschiedlich Sprache genutzt wird, auch, wenn das "traditionelle, geschriebene Wort übertroffen wird", so McMillan. (red, 7.3.2018)

    • Artikelbild
      foto: apple/unicode
    Share if you care.