Schafbergbahn muss generalsaniert werden

6. März 2018, 17:41
33 Postings

Salzburg, Oberösterreich und die Salzburg AG stecken 18 Millionen Euro in das touristische Aushängeschild des Salzkammerguts

Salzburg – Im ÖBB-Kursbuch ist die Strecke unter der Nummer 173 zu finden. "Schmalspurige Zahnradbahn. Alle Züge 2. Klasse" steht in der Anmerkung. Seit 125 Jahren führt diese Zahnradbahn vom oberösterreichischen St. Wolfgang am Wolfgangsee bis knapp unter den Gipfel des Schafbergs auf der Salzburger Seite.

Die vier mit Öl befeuerten Dampflokomotiven überwinden auf ihrem steilen Weg von 542 auf 1.732 Meter Seehöhe immerhin fast 1.200 Höhenmeter. Bei einer Streckenlänge von nur etwas mehr als fünf Kilometer kommt da eine ganz schöne Steigung zusammen. Die Schafbergbahn ist die steilste Zahnradbahn Österreichs.

310.000 Fahrgäste

Seit 2006 wird das mit rund 310.000 Fahrgästen pro Jahr touristische Aushängeschild des Salzkammergutes vom Verkehrs- und Energieversorger Salzburg AG betrieben. Die muss jetzt die in die Jahre gekommene Anlage generalsanieren.

Bis 2022 werden alle Gleise neu verlegt, die Weichen erneuert und die Bahnhöfe runderneuert und barrierefrei gestaltet. Insgesamt nehmen dafür die Länder Salzburg und Oberösterreich sowie die Salzburg AG 18 Millionen Euro in die Hand. Der Sommerbetrieb soll während der Arbeiten störungsfrei laufen. (Thomas Neuhold, 6.3.2018)

  • Die Schafbergbahn dampft seit 125 Jahren bergauf.
    foto: thomas neuhold

    Die Schafbergbahn dampft seit 125 Jahren bergauf.

Share if you care.