Darum ist Den Haag holländischer als Amsterdam

    14. März 2018, 14:15
    47 Postings

    STANDARD-Korrespondentin Kerstin Schweighöfer liebt Den Haag. Der Regierungssitz ist nicht nur beschaulicher als die Hauptstadt Amsterdam, sondern auch viel "holländischer". Teil zehn unserer Städtereise-Serie "Meine Stadt"

    Kopf in den Nacken legen, am Schwanz packen – und dann langsam in den Mund gleiten lassen. So wird der berühmte holländische "maatjes", der junge Hering, fachmännisch verspeist. Wetten, dass sich umgehend das Holland-Gefühl einstellt? Am besten bei Martin Buutveld: Seit mehr als 25 Jahren steht er mit seinem Fischstand am Buitenhof im historischen Herzen von Den Haag.

    Hering und Krabben gehören zu Den Haag wie Vermeers Mädchen mit dem Perlohrring und Maxima und Willem Alexander: Zu Unrecht steht die niederländische Regierungsstadt im Schatten ihrer großen Schwester, der Hauptstadt Amsterdam. Hier gibt man sich nicht schrill und laut, sondern dezent und elegant. Adel verpflichtet – schließlich ist Den Haag Königsstadt und darüber hinaus Welthauptstadt für Frieden und Gerechtigkeit: Hier haben viele internationale Gerichtshöfe ihren Sitz, hier kann man Maxima samt Schwiegermutter Beatrix beim Einkaufsbummel begegnen, während ihr Gatte im Arbeitspalast Noordeinde hinter dem Schreibtisch sitzt. Das Schönste: Alles lässt sich bequem mit dem Rad entdecken, die Innenstadt sogar problemlos zu Fuß.

    Hervorragender Kaffee

    Wenn ich Freunden aus dem Ausland Den Haag zeige, beginnen wir den Tag immer im The Hague Bookstore am Noordeinde 39, einer ehemaligen Buchhandlung mit Vintagemöbeln. Da gibt es nicht nur Kunst an den Wänden, Literatur in den Regalen und hervorragenden Kaffee: Dort kann man auch Räder mieten. Und der Bookstore ist nicht weit von der Stadsvilla Hotel Mozaic entfernt, wo ich Besuch am liebsten unterbringe, denn das kleine Boutiquehotel liegt zentral zwischen Nordseestrand und Innenstadt.

    Kulinarischer Höhepunkt: eine indonesische Reistafel mit mehr als einem Dutzend verschiedener Gerichte, mal süßsauer, mal scharf, mit Kokos- oder Erdnusssauce – Teil des kolonialen Erbes der Niederlande. Am besten schmeckt sie im Poentjak, da zählt auch Premier Rutte zu den Stammgästen. Ausklingen lassen wir den Abend im vom Koolhaas-Büro OMA gestalteten Paard van Troje, einem Rock- und Poptempel auf drei Etagen.

    Ein paar Höhepunkte

    Es sei denn, wir sind zum Strand geradelt, in das ehemalige Fischerdorf Scheveningen, das 2018 seinen 200. Geburtstag feiert – da gibt es ein paar Höhepunkte, die man nicht verpassen sollte: das internationale Feuerwerksfestival am 10. August. Oder das Finale des Volvo Ocean Race am 23. Juni. (Kerstin Schweighöfer, RONDO, 14.3.2018)

    • Den Haag: Alles lässt sich bequem mit dem Rad entdecken, die Innenstadt sogar problemlos zu Fuß.
      foto: istock unreleased / starcevic

      Den Haag: Alles lässt sich bequem mit dem Rad entdecken, die Innenstadt sogar problemlos zu Fuß.

    Share if you care.