Fladvad-Geier wird Konzertchef der Stiftung Mozarteum

    6. März 2018, 13:42
    posten

    Ballett- und Opernreferent des Festspielhauses Baden-Baden tritt seine Position in Salzburg am 1. Juli an

    Salzburg/Baden-Baden – Die Stiftung Mozarteum Salzburg hat mit Andreas Fladvad-Geier einen neuen Konzertchef. Der derzeit Leitende Opern- und Ballettreferent am Festspielhaus Baden-Baden wird seine Position in Salzburg mit 1. Juli 2018 antreten, informierte die Stiftung am Dienstag in einer Aussendung. Der in Deutschland geborene Fladvad-Geier ist verantwortlich für die Saisonkonzerte und das Musikfestival "Dialoge".

    Der neue Konzertchef wird zudem dem Intendanten der Mozartwoche, Rolando Villazon, bei der Produktion und Organisation der umfangreichen Veranstaltungen in den kommenden Jahren unterstützend zur Seite stehen. Er soll auch alle künstlerische Aktivitäten neben der Mozartwoche weiterentwickeln.

    Fladvad-Geier wurde im hessischen Bad Soden geboren. Er studierte zunächst Theologie und Philosophie im Rahmen des Mainzer Priesterseminars. Nach kurzer Zeit zog es ihn jedoch ans Theater. Er studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien und Köln und war jahrelang als Spielleiter in großen Häusern und als freischaffender Regisseur tätig. Dem Salzburger Publikum ist Fladvad-Geier durch seine Zusammenarbeit mit dem Choreografen Peter Breuer und seine szenische Realisation der c-Moll Messe von Mozart am Salzburger Landestheater bekannt.

    Als die bisherige künstlerische Leiterin der Stiftung Mozarteum, Maren Hofmeister, die sowohl für die Saisonkonzerte als auch für die Mozartwoche und das Festival "Dialoge" zuständig war, im Vorjahr die Beendigung ihrer Funktion mit Anfang Februar 2018 bekannt gab, wurde Star-Tenor Villazon zum Intendanten der Mozartwoche für die Jahre 2019 bis 2023 bestellt. (APA, 6.3.2018)

    Share if you care.