Signal: Kryptomessenger war stundenlang offline

    5. März 2018, 10:57
    19 Postings

    Anbieter schweigt bisher zu den Ursachen – Offenbar globales Problem

    Geht es um die Wahl eines sicheren Messengers sind sich Privatsphärenverfechter und Sicherheitsexperten gemeinhin einig: Signal ist die erste Wahl für all jene, die garantieren wollen, dass ihre Gespräche auch wirklich privat bleiben. Dieser Ratschlag ist aber natürlich nur dann hilfreich, wenn der Service auch erreichbar ist.

    Offline

    Der Kryptomessenger Signal war am frühen Montagmorgen für mehrere Stunden offline. Das berichten zahlreiche Nutzer in sozialen Medien. Grund dafür dürfte ein Server-Ausfall gewesen sein, weitere Details sind bisher nicht bekannt. In einer Stellungnahme des Herstellers Open Whisper Systems zu The Next Web heißt es recht allgemein, dass man derzeit an der Behebung arbeite.

    Globaler Ausfall

    Da es auch keine offizielle Statusseite zum Messengerbetrieb gibt, ist auch unklar wie weitreichend der Ausfall ist, allerdings gab es Berichte aus unterschiedlichsten Ländern, was ein globales Problem nahelegt. Mittlerweile scheinen die Bemühungen des Herstellers aber Wirkung zu zeigen, Signal ist für viele Nutzer derzeit wieder online.

    Unterdessen gibt es Berichte, dass parallel dazu auch der Signal-Konkurrent Telegram mit Problemen zu kämpfen hat. Ob hier ein Zusammenhang besteht – etwa durch eine Attacke – bleibt vorerst allerdings unklar. (apo, 5.3.2018)

    Link

    Signal

    • Signal ist derzeit nicht erreichbar.
      foto: open whisper systems

      Signal ist derzeit nicht erreichbar.

    Share if you care.