Deutsche Frauenbeauftragte will Nationalhymne ändern

    5. März 2018, 10:22
    26 Postings

    "Heimatland" statt "Vaterland" und "couragiert" statt "brüderlich" – Bundeshymne explizit als Vorbild genannt

    Berlin – Nach österreichischem Vorbild soll nun auch die deutsche Nationalhymne geschlechterneutral formuliert werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Gleichstellungsbeauftragte des deutschen Familienministeriums, Kristin Rose-Möhring, in einem Rundschreiben unterbreitet. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, soll "Vaterland" zu "Heimatland" werden und "brüderlich" zu "couragiert".

    Änderungen auch in Kanada

    Der Rundbrief ging demnach an alle MitarbeiterInnen des von der SPD-Politikerin Katarina Barley geführten Ministeriums. Zur Begründung verwies die Frauenbeauftragte demnach auch auf die geschlechterneutrale Umformulierung der Bundeshymne ("Heimat großer Töchter und Söhne"). Auch Kanada hatte kürzlich eine Änderung seiner Nationalhymne in geschlechtsneutrale Sprache beschlossen. (APA, AFP 5.3.2018)

    Share if you care.