Oscar-Mode 2018: Die Highlights

    Ansichtssache5. März 2018, 11:42
    138 Postings

    Schulterpolster und Bling-Bling: Die Hinschauer der diesjährigen Oscar-Verleihung

    foto: apa/afp/ralston

    Bling-Bling war bei den Academy Awards heuer hoch im Kurs: Statt Vorjahresgewinner Casey Affleck (der wegen Vorwürfen sexueller Belästigung nicht erschien) überreichten Jodie Foster (im Zweiteiler links) und Jennifer Lawrence (in einem golden schimmernden, schulterfreien Kleid von Dior aus der Pre-Fall-Kollektion) gemeinsam den Preis an die beste Hauptdarstellerin Frances McDormand.

    1
    foto: apa/afp/getty images/kevork

    Auch Lupita Nyong'o entschied sich für ein goldenes Kleid (mit tiefem Beinausschnitt von Atelier Versace). Danai Gurira (zu sehen als Okoye in "Black Panther") wählte ein weißes Kleid der amerikanischen Designerin Gabriela Hearst. Beide verteilten in ihrer Rede Seitenhiebe auf Donald Trump.

    2
    foto: ap/strauss

    Glänzte von oben bis unten: Sandra Bullock trug ein Kleid von Louis Vuitton.

    3
    foto: reuters/anzuoni

    Wonder Woman darf alles tragen, auch ein schillerndes Fransenkleid im 20er-Jahre-Stil: Gal Gadot in Givenchy.

    4
    foto: reuters/allegri

    Margot Robbie, Hauptdarstellerin in "I, Tonya", wurde zwar nicht ausgezeichnet (dafür ging der Preis für die beste Nebendarstellerin an ihre Kollegin Allison Janney). Robbies Kleid von Chanel saß trotzdem schön.

    5
    foto: apa/afp/macon

    Bussi, Bussi für alle: Taraji P. Henson in einem Tüllkleid (mit Einblicken) von Vera Wang.

    6
    foto: apa/afp/weiss

    Mit den Schultern vorneweg: Emily Blunt in einem himmelblauen Couture-Kleid von Schiaparelli.

    7
    foto: apa/apf/weiss

    Und noch einmal Schulterpolster: "Shape of Water"-Star Sally Hawkins hatte gut lachen, vier Oscars räumte das Team ab. Hawkins kam hochgeschlossen in Armani Privé.

    8
    foto: apa/afp/valerie macon

    So manche Männer gaben sich alle Mühe, farblich mitzuhalten: Der 22-jährige "Call Me by Your Name"-Hauptdarsteller Timothée Chalamet in einem weißen Anzug von Berluti harmonierte sowohl mit dem dunkelroten Pendant (Giorgio Armani) von Armie Hammer ...

    9
    foto: apa/afp/weiss

    ... als auch mit dem bronzefarbenen Blazer von Daniel Kaluuya (links, in Brunello Cuccinelli).

    10
    foto: ap/sykes

    Whoopi Goldberg pfiff auf Red-Carpet-Konventionen: Ihr opulent geblümtes Kleid des amerikanischen Designers Christian Siriano legte ihre Tattoos frei, untenrum trug sie ... Boots.

    11
    foto: reuters/jackson

    Die Grandes Dames kamen Hand in Hand: Jane Fonda (links) setzte auf Schulterpolster von Balmain, Helen Mirren auf ein figurbetontes Kleid von Reem Acra.

    12
    foto: apa/afp/macon

    Minimalistisch in Weiß: Laura Dern trug Calvin Klein by Appointment (Schmuck: Swarovski).

    13

    Mary J. Blige (nominiert als beste Nebendarstellerin in "Mudbound") wechselte von ihrem hellen Kleid von Atelier Versace ...

    14
    foto: apa/afp/getty images/winter

    ... in ein dunkelrotes Kleid von Vera Wang. Viele fühlten sich an das rote Kleid (Zac Posen) von Miley Cyrus erinnert, das sie während ihres Auftritts bei den Grammys getragen hatte.

    15
    foto: apa/afp/beck

    Ihr Regiedebüt "Lady Bird" wurde hoch gehandelt, ging aber leer aus: Greta Gerwig in einem dottergelben, bodenlangen Kleid des amerikanischen Labels Rodarte.

    16
    foto: apa/afp/macon

    Eleganz kann so unprätentiös daherkommen: Meryl Streep (mit Brille!) in einem roten Kleid von Dior.

    17
    foto: apa/afp/weiss

    Barbie hätte ihre Freude gehabt: Viola Davis mit großen Kreolen und in Michael Kors.

    18
    foto: apa/afp/macon

    Dann doch lieber Zuckerlrosa und Schleife im Rücken: Die irische Schauspielerin Saoirse Ronan, Hauptdarstellerin in "Lady Bird", trug Calvin Klein by Appointment.

    19
    foto: apa/apf/ralston

    Oscar-Gewinnerin Frances McDormand hielt die wohl bewegendste Rede des Abends. Sie lässt sich als eine der wenigen Schauspielerinnen nicht ausstatten.

    20
    foto: apa/afp/macon

    Beherrscht die Red-Carpet-Posen aus dem Effeff: Jennifer Garner in einem königsblauen Kleid von Versace.

    21
    foto: apa/afp/macon

    Nicole Kidman (ebenfalls in Königsblau, allerdings von Giorgio Armani) stand ihr in nichts nach.

    22
    foto: reuters/anzuoni

    Pink beschleift: Emma Stone setzte als eine der wenigen Frauen auf einen Hosenanzug (von Louis Vuitton).

    23
    foto: apa/afp/weiss

    Saint-Laurent-Designer Anthony Vaccarello macht es den Frauen mit seinen Entwürfen nicht leicht: St. Vincent in einem knappen (einseitig aufgeblasenen) Mini des französischen Modehauses.

    24
    foto: apa/afp/macon

    Violette Kaskaden: Salma Hayek, verheiratet mit Francois-Henri Pinault, dem Chef des Luxuskonzerns Kering, kam wie immer in der konzerneigenen Marke Gucci.

    25
    foto: apa/afp/weiss

    Im Internet war man aus dem Häuschen ob dieses Outfits: Regisseurin Agnès Varda trug von Kopf bis Fuß Gucci, hier mit dem Fotokünstler JR.

    26
    foto: apa/afp/frederic j. brown

    So geht das – Gary Oldman richtet Allison Janney die Schleppe. Aufstellung der diesjährigen Gewinner: links Sam Rockwell (ausgezeichnet als bester Nebendarsteller in "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Frances McDormand (beste Hauptdarstellerin, ebenfalls da), Allison Janney (beste Nebendarstellerin in "I, Tonya") und Gary Oldman (bester Hauptdarsteller, "Darkest Hour"). (ped, feld, 5.3.2018)

    Weiterlesen:

    Oscar-Verleihung: "The Shape of Water" als bester Film ausgezeichnet

    Frances McDormand bedankt sich für Oscar mit feministischem Plädoyer

    27
    Share if you care.