Aufopferungsvolle Bärin schützt Jungtier vor Tiger

5. März 2018, 12:16
278 Postings

Ein indischer Nationalpark war letzte Woche Schauplatz einer dramatischen und selten beobachteten Auseinandersetzung auf Leben und Tod

Neu Delhi – Der Tadoba-Andhari-Nationalpark im Herzen Indiens ist eines der 50 Schutzgebiete, wo einige Dutzend Tiger leben, die auch von Touristen beobachtet werden können. Am Mittwoch vergangener Woche wurden einige Besucher Zeugen eines Duells, das sie wohl ihr Leben lang nicht vergessen werden: Ein Lippenbärweibchen nahm den Kampf mit einem ausgewachsenen männlichen Tiger auf, der es auf das Bärenjunge abgesehen hatte.

Zugetragen hat sich die mehrminütige Auseinandersetzung in der Nähe eines Wasserlochs: Da ließen sich bei 35 Grad Celsius Hitze sowohl Bärenmutter samt Nachwuchs wie auch der siebenjährige Tiger namens Matkasur blicken. Das besorgte Bärenweibchen ging offensiv in die ungleiche Auseinandersetzung. Das Jungtier war – so wie die Touristen – aufgeregter und mitleidender Augenzeuge des Kampfes auf Leben und Tod. Es konnte aber nicht eingreifen, geschweige denn helfen.

caters clips

Nach ein paar Minuten schien der Tiger zu triumphieren: Er hatte die Bärin mit einem Biss fixiert. Doch mit größter Anstrengung kämpfte sich die Bärin wieder frei. Vermutlich war der Biss nicht allzu tief durch das dichte Bärenfell gedrungen. Mit einem letzten aggressiven Angriff vertrieb die starke Bärenmutter schließlich den Tiger, der in das Wasserloch sprang. Schließlich drehte die Bärin ab und machte sich auf die Suche nach ihrem Jungtier. (tasch, 5.3.2018)

  • Epischer Kampf in einem indischen Nationalpark.
    youtube / caters clips

    Epischer Kampf in einem indischen Nationalpark.

Share if you care.