Iraschko-Stolz Sechste in Rasnov

    4. März 2018, 13:09
    posten

    Seifriedsberger auf Platz zehn – Sieg an Norwegerin Lundby

    Rasnov – Die Norwegerin Maren Lundby hat am Sonntag den Skisprung-Weltcup-Bewerb in Rasnov (Rumänien) in souveräner Manier für sich entschieden. Die Olympiasiegerin erzielte in beiden Durchgängen die Höchstweite, gewann 23,2 Punkte vor der deutschen Vortagessiegerin Katharina Althaus und kürte sich damit schon drei Bewerbe vor Saisonende zur Gesamtweltcup-Siegerin.

    Als beste Österreicherin landete Daniela Iraschko-Stolz an der sechsten Stelle. Jacqueline Seifriedsberger wurde Zehnte, Chiara Hölzl 18. und Eva Pinkelnig 22. (APA, 4.3.2018)

    Damen-Skisprung-Weltcup in Rasnov vom Sonntag:

    1. Maren Lundby (NOR) 257,8 Pkt. (100 m/97 m) – 2. Katharina Althaus (GER) 234,6 (94/92) – 3. Nika Kriznar (SLO) 234,5 (91/93,5) – 4. Sara Takanashi (JPN) 225,0 (93,5/89,5) – 5. Carina Vogt (GER) 224,8 (90/90) – 6. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 219,3 (88/94). Weiter: 10. Jacqueline Seifriedsberger 207,7 (86/93) – 18. Chiara Hölzl 196,6 (83,5/86,5) – 22. Eva Pinkelnig (beide AUT) 184,8 (82,5/86)

    Weltcup-Gesamtwertung nach 12 von 15 Bewerben: 1. Lundby 1.120 Pkt. (Gesamtweltcup-Siegerin) – 2. Althaus 820 – 3. Takanashi 666 – 4. Yuki Ito (JPN) 516 – 5. Irina Awwakumowa (RUS) 493 – 6. Vogt 443 – 7. Hölzl 363. Weiter: 12. Iraschko-Stolz 210 – 15. Seifriedsberger 193 – 43. Pinkelnig 9

    Share if you care.