Apple arbeitet an günstigerem Macbook Air

    4. März 2018, 08:51
    271 Postings

    Soll bereits im zweiten Quartal auf den Markt kommen – Preislich merklich unter bisherigen Geräten angesiedelt

    Apple nimmt für sich in Anspruch, Produkte anzubieten, die qualitativ über jenen der Konkurrenz liegen. Ob dies im Detail auch immer stimmt, sei dahingestellt, klar ist jedenfalls: Der iPhone-Hersteller lässt sich dieses Versprechen durchaus gut bezahlen. Die Preise für Apple-Hardware sind fast immer in den obersten Regionen angesiedelt. Um so überraschender kommt nun ein aktueller Bericht von 9to5Mac.

    "Günstig"

    Laut Informationen des bekannten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities arbeitet Apple derzeit an einem neuen Einsteigermodell für seine Macbook-Reihe. Ein solches Gerät könnte demnach preislich signifikant unter der 1.000 US-Dollar-Grenze liegen, um die derzeit das günstigste Apple-Notebook verkauft wird. Der Verkauf soll bereits im zweiten Quartal des laufenden Jahres starten, die Entwicklung ist also bereits weit fortgeschritten.

    Die Rückkehr des Air

    Der Bericht ist aber auch aus einem Grund von Interesse: Soll es sich bei dem 13-Zoll-Modell doch um eine Nachfolge des betreffenden Macbook Airs handeln. Dies kommt insofern überraschend, da viele Marktbeobachter davon ausgegangen sind, dass Apple diese Reihe bald komplett einstellen wird. Immerhin hat das Macbook Air schon seit Jahren keine signifikanten Upgrades mehr erhalten, während Apple seinen Fokus zunehmend auf das kleinere Macbook und die Macbook-Pro-Linie verschoben hat.

    Faktenlage

    Kuo beruft sich für seine Prognose wie gewohnt auf Informationen aus der Zuliefererkette, auf ähnliche Weise hatte der Analyst in der Vergangenheit immer wieder kommende Apple-Produkte vorausgesagt. Zudem passt der aktuelle Bericht auch zu einem früheren Artikel von Digitimes, wo schon vor einigen Wochen von einem neuen Einsteiger-Macbook die Rede war.

    Der Analyst von KGI Securities geht zudem davon aus, dass das neue Modell Apples-Laptop-Absätze weiter befeuern wird. Prognostiziert er doch ein Absatzwachstum von 15 Prozent für die Macbook-Reihe im laufenden Jahr. Zum Vergleich: Für den Gesamtmarkt wird heuer ein leichter Rückgang der Laptop-Verkäufe erwartet.

    Wenig Interesse am Home

    Parallel dazu liefert Kuo aber noch weitere Informationen zu aktuellen und kommenden Produkten. So verkaufe sich der smarte Lautsprecher Homepod bisher nur mittelmäßig. Außerdem ist er davon überzeugt, dass in der zweiten Jahreshälfte eine Neuauflage der AirPods auf den Markt kommen sollen. Gerüchte über eine solche waren schon in den letzten Wochen kursiert, wobei vor allem von der Aufnahmen des digitalen Assistenten Siri die Rede war. (red, 4.3.2018)

    • Artikelbild
      foto: tony avelar / ap
    Share if you care.