Flyers verlieren mit Raffl

4. März 2018, 12:53
2 Postings

6:7 nach Penaltyschießen und dreimaliger Führung – Washington gewinnt Freiluftspiel gegen Toronto

Tampa/Annapolis – Die Philadelphia Flyers mit dem Kärntner Michael Raffl haben am Samstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ein Torfestival in Tampa verloren. Die Flyers verspielten gegen Tampa Bay Lightning dreimal eine Führung und mussten sich dem punktbesten Team der Liga mit 6:7 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Philadelphia lag nach dem ersten Drittel 3:1 und in der 42. Minute 5:3 voran. Doch die Gastgeber aus Florida schlugen mit drei Treffern zurück, ehe Claude Giroux (58.) die Partie in die Verlängerung schoss. Im Penaltyschießen trafen für Tampa Brayden Point und Steven Stamkos, der auch im Spiel mit zwei Toren und drei Assists überzeugte.

Die Washington Capitals haben das jüngste Freiluftspiel der NHL gegen die Toronto Maple Leafs mit 5:2 gewonnen. Die Eishockeypartie fand im Navy-Marine Corps Memorial Stadium in Annapolis nahe der US-Hauptstadt Washington statt, in der Regel tragen dort Studenten der Marineakademie der Vereinigten Staaten Football- und Lacrosse-Spiele gegen Teams anderer Hochschulen aus.

40 Treffer von Owetschkin

Capitals-Superstar Alexander Owetschkin, der im ersten Drittel zum 2:1 traf, gelang sein 40. Tor in der laufenden Saison. Dem Russen fehlen nur noch zwei Treffer, dann hätte er während seiner Karriere in der besten Eishockey-Liga der Welt 600 Tore erzielt. (APA, 3.3.2018)

NHL vom Samstag:

Tampa Bay Lightning – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 7:6 n.P.
Dallas Stars – St. Louis Blues 3:2 n.V.
Los Angeles Kings – Chicago Blackhawks 3:5
Pittsburgh Penguins – New York Islanders 3:2 n.V.
Washington Capitals – Toronto Maple Leafs 5:2
Arizona Coyotes – Ottawa Senators 2:1
Edmonton Oilers – New York Rangers 2:3
Boston Bruins – Montreal Canadiens 2:1 n.V.

Share if you care.