Porsche denkt über Lufttaxi nach

3. März 2018, 13:15
17 Postings

Der Sportwagenhersteller denkt laut Vertriebschef über Drohnen nach, steuern würde das Gefährt der Nutzer: "Einen Porsche fährt man selbst"

Stuttgart – Porsche denkt einem Medienbericht zufolge über Drohnen für den Personentransport nach. "Das macht schon Sinn. Wenn ich von Zuffenhausen zum Stuttgarter Flughafen fahre, brauche ich mindestens eine halbe Stunde, wenn ich Glück habe. Mit dem Flieger wären es dreieinhalb Minuten", sagte Vertriebschef Detlev von Platen der "Automobilwoche".

"Das Thema dritte Dimension bewegt uns. Ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas mal auf dem Porsche-Weg kommen könnte", sagte Von Platen. Dem Branchenblatt zufolge will der Sportwagenbauer schon bald eine Designskizze präsentieren.

Die Volkswagen-Tochter hat demnach ein Fluggerät vor Augen, bei dem der Passagier offenbar auch die Steuerung übernehmen kann. "Einen Porsche fährt man selbst – so könnte dies auch im Fall einer Drohne sein. Aber ohne dass dafür einen Pilotenschein notwendig ist, weil das Gerät eben vieles selbst machen kann", sagte der Manager laut Vorabbericht vom Samstag. Er sehe Einsatzmöglichkeiten für die Porsche-Drohne unter anderem in Ballungsräumen. (APA, 3.3.2018)

  • Keine fliegende Untertasse, sondern eine Drohne fliegt hier in Frankfurt durch die Lüfte.
    apa/dpa/frank rumpenhorst

    Keine fliegende Untertasse, sondern eine Drohne fliegt hier in Frankfurt durch die Lüfte.

Share if you care.