Tschechin sprang vom Sessellift und verletzte sich schwer

3. März 2018, 10:52
38 Postings

57-Jährige hatte sich in Lift gesetzt, obwohl Rückenlehne nach vorne geklappt war

Bad Kleinkirchheim – Eine 57-jährige Frau aus Tschechien ist am Freitag im Skigebiet Bad Kleinkirchheim-St. Oswald nach der Einstiegsstation aus einem Sessellift gesprungen. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu, wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilte. Eigentlich hätte die Frau nicht einsteigen dürfen, da die Rückenlehne nach vorne geklappt war. Der Liftwart stoppte die Bahn, da sprang die Frau ab.

Der Unfall passierte bei der Einstiegsstelle der Strohsack-Doppelsesselbahn im Bezirk Spittal an der Drau gegen Mittag auf einer Seehöhe von 1.370 Metern. Als der Liftwart sah, dass die Frau eingestiegen war, hielt er die Bahn an. Während der Lift bis zum vollständigen Stillstand noch einige Meter weiterfuhr, dürfte die Frau vom Sessel in die gepolsterte Sturzgrube gesprungen sein, wobei sie sich schwer verletzte.

Sie wurde von der Pistenrettung zu Tal und von dort von der Rettung weiter zum diensthabenden Arzt gebracht. Dieser entließ sie nach der medizinischen Versorgung in häusliche Pflege. (APA, 3.3.2018)

Share if you care.