Russland und Ukraine tauschten inhaftierte Grenzsoldaten aus

2. März 2018, 13:45
3 Postings

Austausch wurde am Grenzübergang Hoptiwka im Gebiet Charkiw abgewickelt

Kiew/Charkiw – Die Ukraine und Russland haben jeweils zwei festgenommene Grenzsoldaten ausgetauscht. "Jungs, herzlich willkommen zu Hause", twitterte Präsident Petro Poroschenko am Freitag. Der Austausch wurde am Grenzübergang Hoptiwka im Gebiet Charkiw abgewickelt. Auch Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte in Moskau, Russland sei froh, seine beiden Grenzschützer nach Hause geholt zu haben.

Die beiden ukrainischen Offiziere waren im Oktober 2017 bei einem Streifengang an der russischen Grenze im Gebiet Sumy festgenommen worden. Moskau warf ihnen einen illegalen Grenzübertritt vor. Die beiden Russen waren zuvor an der Verwaltungsgrenze zur 2014 von Russland einverleibten Halbinsel Krim in ukrainische Gefangenschaft geraten. (APA, 2.3.2018)

  • Ukrainische Grenzsoldaten durften am Freitag aus russischer Haft nach Hause. Auch russische Soldaten kehrten aus der Ukraine in ihre Heimat zurück.
    foto: reuters

    Ukrainische Grenzsoldaten durften am Freitag aus russischer Haft nach Hause. Auch russische Soldaten kehrten aus der Ukraine in ihre Heimat zurück.

Share if you care.