Liverpool, Tottenham wollen Chelsea unter Druck setzen

2. März 2018, 13:21
posten

Blues drohen fünf Punkte Rückstand im Kampf um Champions League – Citys Guardiola will sich trotz Vorsprung weiter auf Meisterschaft konzentrieren

London – Liverpool und Tottenham Hotspur stehen in der englischen Fußball-Meisterschaft am Samstag lösbare Aufgaben bevor. Mit Heimsiegen gegen die Premier-League-Nachzügler Newcastle United (15.) bzw. Huddersfield (14.) könnte man den Druck auf Chelsea vor dem Sonntags-Duell mit Leader Manchester City erhöhen. Den "Blues" drohen bis zu fünf Punkte Rückstand auf den vierten Champions-League-Rang.

Die drittplatzierten "Reds" würden mit einem Sieg zwischenzeitlich sogar an Manchester United vorbeiziehen, das erst am Montagabend beim 17. Crystal Palace gastiert.

Für City-Trainer Josep Guardiola hat die Meisterschaft weiterhin oberste Priorität. "Wir müssen fokussiert bleiben. Im Sport musst du vergessen, was passiert ist – egal, ob es gut war oder schlecht – und dich auf das nächste Spiel konzentrieren", sagte der Spanier nach dem gewonnenen Ligacup in der vergangenen Woche.

In der Königsklasse stehen die Citizens nach einem 4:0 in Basel vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch praktisch als Aufsteiger in das Viertelfinale fest. Ein möglichst früh fixierter Meistertitel würde Guardiolas Team den Luxus ermöglichen, sich im Saisonfinish auf das große Ziel Champions League zu konzentrieren. Ein Umstand, der wohl nicht mehr lange auf sich warten lässt, führt City die Liga nach dem 3:0 bei Arsenal im Donnerstag-Nachtrag zehn Spieltage vor Schluss doch bereits mit 16 Punkten an.

Den "Gunners" droht unterdessen eine Saison ohne Champions League. Das Team von Langzeittrainer Arsene Wenger, dem bereits acht Punkte auf Chelsea fehlen, gastiert am Sonntag bei Aufsteiger Brighton. Der Club von Markus Suttner hat als 12. derzeit fünf Punkte Guthaben auf einen Abstiegsplatz. Wenger sieht sich angesichts der zweiten Saison in Folge ohne CL-Qualifikation erneut mit Gerüchten über seine bevorstehende Ablöse konfrontiert. (APA; 2.3.2018)

Share if you care.