Flash-Player-Nutzung bricht massiv ein

    1. März 2018, 18:02
    51 Postings

    Aktuell stolpern nur mehr acht Prozent aller Chrome-User pro Tag über eine Seite, die das Plugin benötigt

    Eine Party werde man schmeißen, wenn der Flash Player endlich Geschichte sei, fand Chrome-Sicherheitschefin Parisa Tabriz unlängst deutliche Worte im Interview mit dem STANDARD. Bis es soweit ist, wird allerdings noch einige Zeit vergehen: Erst für Ende 2020 planen Adobe und die großen Browserhersteller das endgültige Aus für das von vielen ungeliebte Plugin.

    Zahlen sprechen deutliche Sprache

    Es gibt aber auch eine andere Realität, nämlich dass viel Browser-User mittlerweile bestens ohne den Flash Player über die Runden kommen, und das schlägt sich auch in aktuellen Zahlen nieder, die Tabriz zu einem Vortrag beim Network and Distributed System Security Symposium (NDSS) in San Diego mitgebracht hatte. Demnach ist die Flash-Nutzung in den letzten Jahren rasant zurückgegangen, wie Bleeping Computer überliefert.

    Sind Mitte 2014 noch rund 80 Prozent alle Chrome-User pro Tag zumindest einer Seite begegnet, die den Flash Player nutzt, ist dieser Wert auf gerade einmal 8 Prozent gesunken. Der Absturz hat sich dabei gerade im letzten Jahr erheblich beschleunigt, lag dieser Wert doch Anfang 2017 noch bei ca. 40 Prozent.

    Hürden wirken

    Selbst wenn das Ausmaß stärker als von so manchen Beobachtern erwartet sein dürfte, die generelle Entwicklung ist keine sonderliche Überraschung. Immerhin haben Browser wie Chrome, Firefox und Edge mittlerweile gewisse Hürden zur Flash-Nutzung gelegt. Entsprechende Inhalte werden erst nach expliziter Aufforderung durch die Nutzer angezeigt – "Click to Play" nennt sich dieses Prinzip. Das wiederum hat viele Seitenhersteller dazu veranlasst, auf moderne Browsertechnologien wie HTML5 oder WebGL zu wechseln, und das Flash-Plugin hinter sich zu lassen.

    Hintergrund

    Einst als browserübergreifende Entwicklungsplattform gepriesen, war die Adobe Software in den letzten Jahren eigentlich fast nur mehr mit schweren Sicherheitslücken in den Schlagzeilen. Bei Google sieht der aktuelle Zeitplan übrigens vor, dass das Flash Plugin mit Chrome 79 von Haus aus deaktiviert wird, diese Version wird derzeit für Juli 2019 anvisiert. Wer nicht so lange warten will, kann diesen Schritt aber schon jetzt über die Browsereinstellungen manuell vornehmen. Die komplette Entfernung wird dann mit Chrome 87 im Dezember 2020 vollzogen. (apo, 1.3.2018)

    • Der lange Abschied vom Flash Player.
      grafik: adobe

      Der lange Abschied vom Flash Player.

    Share if you care.