Dortmund verzichtet gegen Salzburg auf gemeinsamen Fanschal

    1. März 2018, 11:31
    1044 Postings

    Marketingdirektor will "kein werbliches Logo" auf Fanutensilien – Salzburg wurde Nutzung des BVB-Logos untersagt

    Dortmund – Vor dem Achtelfinal-Duell mit Salzburg in der Europa League macht sich bei Borussia Dortmund die Abneigung gegen die Fußballprojekte von Red Bull bemerkbar. Der deutsche Bundesligist will nicht wie üblich einen gemeinsamen Fanschal mit dem gegnerischen Logo produzieren, berichtete die "Bild"-Zeitung am Donnerstag.

    "Wir bringen grundsätzlich keine Schals in den Verkauf, auf denen ein werbliches Logo gemeinsam mit unserem zu sehen ist", wurde Dortmunds Marketingdirektor Carsten Cramer zitiert. Salzburgs Europacup-Wappen zeigt seit vergangenem Herbst einen roten Stier im Red-Bull-Design. Im internationalen Einsatz tritt der Meister als FC Salzburg an, da Sponsoren im Vereinsnamen nicht aufscheinen dürfen.

    Keine Genehmigung für Salzburg

    Salzburg wird hingegen sehr wohl einen Fanschal ("Echte Liebe ist Rot-Weiß") produzieren. Der ist ab Sonntag (Spiel gegen Rapid Wien) erhältlich. Allerdings hat die Borussia keine Genehmigung für die Verwendung des BVB-Logos erteilt, teilte Red Bull Salzburg auf Anfrage des STANDARD mit. Eine Premiere, für gewöhnlich handelt es sich dabei um einen Formalakt. Es habe diesbezüglich noch nie Probleme gegeben, heißt es von den Salzburgern.

    Salzburg trifft am 8. März auswärts auf die von Peter Stöger trainierten Dortmunder, am 15. März folgt das Rückspiel in Wals-Siezenheim. (APA, red, 1.3.2018)

    Share if you care.