Kunst tut gut

4. März 2018, 11:31
posten

Prominente Künstler schufen Kunst mit Kindern, die am 3. März versteigert wird

Die Namen lesen sich wie ein Who's who der heimischen Künstlerszene: Eva Schlegel, Erwin Wurm, Heimo Zobernig, Herbert Brandl, Rita Nowak ... Sie alle waren schon Part der Initiative "Seedingart" im Rahmen derer Kunstschaffende gemeinsam mit Kindern Arbeiten kreieren, die für einen guten Zweck versteigert werden. Heuer findet die Auktion rund um Sotheby's-Geschäftsführerin Andrea Jungmann und Kunsthändler Christof Stein am 3. März im Kindermuseum Zoom im Wiener Museumsquartier statt. 40 Werke, die mit 21 österreichischen Kunstschaffenden und 60 Kindern entstanden sind, kommen unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen unter den originalen Sotheby's-Hammer.

Bei der diesjährigen Runde sind unter anderem vertreten: Hans Schabus, Gelitin, Hubert Scheibl oder Sophie Thun, die mit einem Nostalgie-Fotoapparat die Lichtschatten von Kindern aufs Papier brachte (siehe Foto). Das größte Werk mit 180 mal 180 Zentimetern stammt von Alex Ruthner und seinen vier jungen "Künstlerkollegen".

Der Reinerlös von "Seedingart" (man feiert heuer übrigens zehn Jahre) kommt je zur Hälfte "Prosa" – Projekt Schule für alle – und "Seedingcare" zugute. "Prosa" ist ein Projekt, das benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Pflichtschulzugang ermöglicht, "Seedingcare" wurde als Akuthilfe für Sofortmaßnahmen 2015 angesichts der Flüchtlingswelle initiiert. (Michael Hausenblas, RONDO, 2.3.2018)

"Seedingart – die Auktion"
ZOOM Kindermuseum
3. März 16 Uhr
Museumsquartier / Hof 2
Museumsplatz 1
1070 Wien

  • Sophie Thun brachte mit einem Nostalgie-Fotoapparat die Lichtschatten von Kindern aufs Papier.
    foto: mani hausler

    Sophie Thun brachte mit einem Nostalgie-Fotoapparat die Lichtschatten von Kindern aufs Papier.

Share if you care.