Fünf Tote bei Explosion in Leicester, laut Polizei kein Terrorismus

26. Februar 2018, 19:08
57 Postings

Ein Gebäude der mittelenglischen Stadt ist eingestürzt, Flammen schlugen aus einer Lücke in einer Häuserreihe. Vier Verletzte befinden sich noch im Krankenhaus

Leicester – Beim Einsturz eines zweigeschoßigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind am Sonntagabend fünf Menschen ums Leben gekommen. Mindestens fünf weitere Menschen wurden bei dem Unglück am Sonntagabend verletzt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Die Polizei schloss nicht aus, dass weitere Menschen in den Haustrümmern gefunden werden.

Berichten zufolge war dem Einsturz eine Explosion vorausgegangen. Augenzeugen berichteten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung.

Die Explosion hatte sich am Sonntagabend an einer Geschäfts- und Wohnstraße in der Nähe des Stadtzentrums ereignet. Nach Feuerwehrangaben gingen kurz nach 19 Uhr Ortszeit mehrere Notrufe wegen einer Explosion und eines Brandes ein.

Während die Feuerwehr noch unterwegs gewesen sei, habe die Polizei den Einsturz eines Gebäudes gemeldet, sagte eine Feuerwehrsprecherin. Im Internet verbreitete Fotos und Videos zeigten ein brennendes Gebäude und Schutt und Trümmer auf der Straße.

Die Polizei rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet zu meiden. Alle Rettungskräfte seien derzeit im Einsatz, hieß es in einer Mitteilung der Leicestershire Police auf Twitter.

Anzeichen für einen Terroranschlag gab es am Abend nicht. "Gegenwärtig gibt es keinen Hinweis darauf, dass das mit Terrorismus zu hat", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur PA. (APA, Reuters, 25.2.2018)

  • Die Explosion ereignete sich am Sonntagabend an einer Geschäfts- und Wohnstraße in der Nähe des Zentrums von Leicester.
    foto: reuters / social media

    Die Explosion ereignete sich am Sonntagabend an einer Geschäfts- und Wohnstraße in der Nähe des Zentrums von Leicester.

  • Dutzende Rettungskräfte standen im Einsatz.
    foto: reuters / darren staples

    Dutzende Rettungskräfte standen im Einsatz.

Share if you care.