Frank Goosen: Was ist da eigentlich los?

2. März 2018, 13:58
posten

Livemitschnitt eines Soloabends des deutschen Kabarettisten

Deutschland hat schon seit mehr als einer Generation ein Problem. Eines mit dem Humor. Seitdem Heinz Erhardt 1979 abtrat, gab es beim großen Landesnachbarn nur noch Flachlachen, soigniert bei Loriot, hektisch bei Dieter Hallervorden. Erst recht die Literatur war humorbefreit. Harry Rowohlt selig agierte als Conférencier seiner selbst in einer eigenen Gewichtserzählklasse.

Frank Goosen kommt zwar an den weltweisen Bassgrummler aus Hamburg nicht ganz heran. Ist aber auf einem guten Weg. Denn immerhin verehrt er so wie Rowohlt auch David Sedaris. Und damit fängt alles Gute an. Erst recht das weniger Gute, und das Chaos angesichts von Fragen wie: die Pommes beim goldenen M aufs Tablett oder in die Burger-Packung? Wieso Arbeit anfangen, wenn Entspannung auch Arbeit ist? Fußball heute: Wahnsinn!

Durchaus unterhaltsam ist das, wie der Livemitschnitt eines Soloabends vorführt, bestritten in Oberhausen, für Goosen, den Bochumer, also ein halbes Heimspiel. Verwirrung total ist das, der angehaltene Irrsinn der Zeit. (Alexander Kluy, Album, 24.2.2018)

Frank Goosen, "Was ist da los? Storys live." € 21,99 / 80 min. tacheles / Roof music, Bochum 2018

  • Frank Goosen, "Was ist da los? Storys live." € 21,99 / 80 min. tacheles / Roof music, Bochum 2018
    foto. roof music

    Frank Goosen, "Was ist da los? Storys live." € 21,99 / 80 min. tacheles / Roof music, Bochum 2018

Share if you care.