Pakistans Oppositionsführer Khan heiratet seine spirituelle Lehrerin

    19. Februar 2018, 13:40
    65 Postings

    Ehemaliger Sportstar schloss zum dritten Mal Bund fürs Leben

    Islamabad – Imran Khan, Oppositionsführer in Pakistan und ehemaliger Sportstar, hat zum dritten Mal den Bund fürs Leben geschlossen. Der 65-Jährige habe eine Frau geheiratet, die er bisher um spirituellen Beistand für sein privates und berufliches Wohlbefinden konsultiert habe, teilte seine Partei Tehreek-e Insaf (PTI) am späten Sonntagabend mit.

    Die Hochzeit mit Bushra Watto fand demnach im privaten Kreis in Lahore im Osten des Landes statt.

    Sharif-Sturz

    Khan war eine der wesentlichen Figuren hinter dem Sturz des damaligen Ministerpräsidenten Nawaz Sharif im Juli 2017. Die Kampagne hatte Khan 2016 selbst gestartet.

    1992 hatte Khan Pakistan zum Sieg der Kricket-Weltmeisterschaft geführt. Die Partei Tehreek-e-Insaf gründete er vier Jahre später. Bei den Wahlen im Jahr 2013 gewann die PTI mehr als sieben Millionen Stimmen. Während seiner Zeit als Kricketspieler galt Khan wegen nachgesagter Affären als Playboy. Als Politiker fährt er einen konservativen Kurs und spricht sich unter anderem für Frieden mit den radikalislamischen Taliban aus. (APA, 19.2.2018)

    • Imran Khan mit seiner spirituellen Lehrerin im Kreise seiner Familie.
      foto: afp photo / pakistan tehreek-i-insaaf

      Imran Khan mit seiner spirituellen Lehrerin im Kreise seiner Familie.

    Share if you care.