Apple Park: Mitarbeiter laufen ständig gegen Glaswände

    17. Februar 2018, 16:44
    244 Postings

    Der neue Apple-Campus sieht zwar sehr eindrucksvoll aus, ist aber offenbar nicht sehr praktikabel

    Der neue Apple Park ist das bisher ambitionierteste Bauprojekt für das Tech-Unternehmen. Seit Anfang des Jahres sind auch schon erste Mitarbeiter eingezogen – und es zeigen sich erste Probleme dem Gebäude, dessen Wände primär aus Glas bestehen: Berichten von The Verge und MarketWatch zufolge sollen Mitarbeiter immer wieder gegen das Glas laufen. Mehrfach mussten sogar Rettungsnotdienste gerufen werden. Zu Krankenhausaufenthalten ist es zwar noch nicht gekommen, allerdings mussten immer wieder kleine Schnitte behandelt werden.

    Zwei Fälle fix

    Einem Tweet zufolge sollen sich am ersten Tag sieben Personen verletzt haben. Laut MarketWatch gebe es nach einer Untersuchung von öffentlichen Registern zumindest zwei bestätigte Fälle. Mitarbeiter sollen aus diesem Grund Haftzettel auf die Wände geklebt haben, um weitere Unfälle zu verhindern. Allerdings wurden diese angeblich entfernt, weil sie "das Design beeinträchtigen".

    Apples neuer Campus besteht fast gänzlich aus Glas.

    Gesetzesverstoß

    Apple soll womöglich sogar gegen Gesetze verstoßen. Das Headquarter ist in Cupertino in Kalifornien angesiedelt. Nach dem Gesetz des US-Bundesstaates müssen Unternehmen durch Absperrungen oder Markierungen dafür sorgen, dass Mitarbeiter nicht in Glaswände laufen. (red, 17.2.2018)

    Share if you care.