Homepod-Fail: Apples smarter Lautsprecher beschädigt Holzmöbel

    15. Februar 2018, 08:26
    489 Postings

    Bereits nach kurzer Zeit zeigen sich weiße Ringe – Apple rät zu anderen Oberflächen

    Der Homepod kann Musik abspielen, Wissensfragen beantworten und auch so manches Gerät fernsteuern. Doch Apples smarter Lautsprecher kann noch etwas ganz anderes: die heimische Einrichtung zerstören.

    Weiße Kreise

    Wie die Tester von Wirecutter und Pocket-Lint bemerkt haben, hinterlässt der Homepod dauerhafte Spuren auf Holzoberflächen. Bereits nach kurzer Zeit zeichnen sich unter dem Gerät weiße Ringe ab, die auch nicht mehr so ohne weiteres verschwinden. Apple bestätigt diesen Effekt mittlerweile, versucht aber zu kalmieren: Die Ringe würden wenige Tage nach Entfernen des Homepod von der betreffenden Stelle schwächer werden. Wer trotzdem noch Spuren sieht, solle zum jeweils für das Holz empfohlenen Pflegemittel greifen.

    Eine unerfreuliche Entdeckung machten die Tester von Wirecutter – und zwar eine, die mittlerweile von zahlreichen anderen Homepod-Nutzern bestätigt wurde.

    Eine komplette Erholung des Holzes behauptet aber auch Apple gar nicht. Insofern hat das Unternehmen nun den zugehörigen Support-Eintrag angepasst und rät dort allen, die über die Beschädigung ihrer Tische oder des Bodens besorgt sind, den Homepod doch einfach auf eine andere Oberfläche zu stellen.

    Ursache

    Zudem betont der iPhone-Hersteller, dass dieser Effekt auf jene Silikonbasis auf der Unterseite des Geräts zurückzuführen ist, die Schwingungen minimieren soll. Die Kombination aus dem Silikon und Holz ließe ein Öl entstehen, das die Abdrücke erzeugt. Insofern würden auch andere Geräte, die eine solche Lösung verwenden, ähnliche Spuren hinterlassen.

    Homepod-Käufern bringen solche Versicherungen natürlich wenig. Für diese bleibt eigentlich nur der Rat, den Lautsprecher von Holzoberflächen fernzuhalten oder eine Folie unterzulegen. Zu Stoff sollte man dabei übrigens nicht greifen, da dieser wiederum den Klang beeinträchtigt. (red, 15.2.2018)

    Share if you care.