Umstrittene Flagge Albaniens in Kosovos Hauptstadt entfernt

14. Februar 2018, 12:05
264 Postings

Kurz vor dem zehnten Unabhängigkeitstag des Landes durch kosovarische Flagge ersetzt

Prishtina – Kurz bevor sich die Ausrufung der Unabhängigkeit des Kosovo zum zehnten Mal jährt, haben Polizei und Feuerwehr eine Flagge Albaniens an einer der Haupteinfahrtsstraßen in die kosovarische Hauptstadt Prishtina entfernt und durch eine Flagge des Kosovo ersetzt. Die Flagge Albaniens hatte der Bürgermeister von Prishtina, Shpend Ahmeti, vor fünf Jahren dort anbringen lassen.

Ahmeti gehört zur ultranationalistischen Bewegung Vetevendosje (Selbstbestimmung). Die Partei tritt für die Vereinigung des Kosovo mit Albanien ein. 90 Prozent der Bevölkerung im Kosovo sind ethnische Albaner. Ihre Trennung wurde bei der Staatsgründung Albaniens vor gut 100 Jahren besiegelt, als rund die Hälfte der von Albanern bewohnten Gebiete außerhalb des neuen Staates blieben. Die Abschottung Albaniens in Zeiten des Kommunismus verstärkte die Trennung zum Kosovo, der als südserbische Provinz zu Jugoslawien gehörte.

"Achtung des Kosovo"

Der kosovarische Ministerpräsident Ramush Haradinaj begrüßte den Flaggentausch zum Unabhängigkeitstag als "Achtung des Kosovo". Damit würde "die Entwicklung des Landes und seine euroatlantische Zukunft gefördert", schrieb er auf Facebook.

Die Kosovaren begehen am Samstag den runden Unabhängigkeitstag. Auch wenn das Land mit der Unabhängigkeit seine eigene Staatsflagge bekam, identifizieren sich viele Kosovaren nach wie vor mit Albaniens schwarzem Doppeladler auf rotem Grund. Die kosovarische Flagge mit blauem Hintergrund zeigt sechs weiße Sterne, welche die im Kosovo lebenden ethnischen Gruppen symbolisieren, in einem Bogen über dem Territorium des Kosovo in Gold. (APA,14.02.2018)

Share if you care.