"Fifa"-Weltmeister will Spiel nicht mehr spielen, weil er es hasst

    14. Februar 2018, 10:27
    64 Postings

    Franzose macht Rückzieher wegen fragwürdiger Entscheidungen von EA

    Corentin Chevrey, der amtierende "Fifa"-Weltmeister, kehrt dem Game vorrübergehend den Rücken zu. Als Begründung gibt der Franzose fragwürdige Entscheidungen von Publisher EA hinsichtlich der Entwicklung des Spiels an. So beklagt die Community seit längerem, dass größere Bugs ignoriert werden und das Game durch Patches ruiniert werde.

    Weltmeister "hasst Spiel nur noch"

    Chevrey, der unter dem Usernamen "RocKy" bekannt ist, zieht nun während der Qualifikation für die nächste "Fifa"-WM einen Schlussstrich. Via Twitter gab er bekannt, dass er nun pausieren werde, weil er das Spiel "nur noch hasst". "Ich habe mich gezwungen, 'Fifa 18' zu spielen, seit es herausgekommen ist", schreibt er auf dem Microblogging-Dienst.

    Tweet von "Fifa"-Weltmeister Corentin Chevrey.

    "Am Ende wurde es nur schlechter"

    "Ich frage mich, wie ich das überhaupt aushalten konnte. Ich hatte immer Hoffnung, dass ein Patch ein paar Probleme fixen würde. Das Spiel hat aber haufenweise Mängel und es wären mehr als zwei oder drei Updates nötig, um es perfekt zu machen. Am Ende wurde es aber nur schlechter", fügt der Franzose hinzu.

    rockyy
    Der "Fifa"-Weltmeister in Aktion.

    Kranke Mutter wohl auch Grund

    Zudem beklagt sich der Weltmeister, dass er ein Spiel spielen würde, bei dem er nichts kontrollieren kann. Er zollt aber allen Profis Respekt, die das Spiel genau "so sehr hassen" und es trotzdem weiterhin zocken. Eine weitere Begründung für die Pause dürfte aber auch sein, dass die Mutter des "Fifa"-Weltmeisters krank ist – er will nun Zeit mit ihr verbringen, anstatt Zeit mit dem Spiel "zu verschwenden". (red, 14.02.2018)

    • Der "Fifa 18"-Weltmeister hat genug von dem Game. Er legt eine Pause ein.
      foto: fifa 18

      Der "Fifa 18"-Weltmeister hat genug von dem Game. Er legt eine Pause ein.

    Share if you care.