Galaxy S9: Samsung kopiert Apples Animojis

    13. Februar 2018, 14:49
    8 Postings

    Bericht: "3D Emojis" mit Gesichtserkennung geplant – Samsung-Tochter AKG liefert Stereo-Lautsprecher

    In der Android-Welt sind die Rollen klar verteilt: Seit Jahren verkauft sich kein anderes Smartphone ähnlich gut wie die jeweiligen Geräte der S-Reihe von Samsung. Mit entsprechend großem Interesse darf die Vorstellung der aktuellsten Smartphone-Generation des südkoreanischen Hardwareherstellers erwartet werden, die für den 25. Februar geplant ist.

    3D Emoji

    In den vergangenen Wochen sind bereits zahlreiche Informationen zum Galaxy S9 / S9+ durchgesickert, nun liefert aber ETNews noch weitere Details. Demnach soll Samsung ein Features namens 3D Emoji planen – wer dahinter einen Klon von Apples Animoji vermutet, dürfte richtig liegen. Immerhin hat Samsung schon bei der Vorstellung seiner aktuellsten Prozessorgeneration betont, dass diese "realistisches Face Tracking" erlaubt. Wie bei Apple auch sollen hier also die Grimassen der User erfasst und in Emoji-Form umgewandelt werden. Dazu sollen dann auch diverse virtuelle Comic-Tiere angeboten werden.

    Stereo

    Ein zweites Informationsschnippsel: Das Galaxy S9 soll mit Stereo-Lautsprechern ausgestattet sein, die an der Ober- und Unterseite des Smartphones platziert werden. Für die nötige Klangqualität soll dabei die Samsung-Tochter AKG sorgen.

    Ablauf

    Angesichts der in den letzten Wochen durchgesickerten Informationen dürfte die offizielle Präsentation nur mehr wenige Überraschungen beinhalten. So waren vor einigen Tagen sogar schon Produktbilder des S9 / S9+ aufgetaucht. Eines der Highlights soll die Kamera werden, die zwischen zwei verschiedenen Blendenwerten wechseln kann, beim S9+ gibt es zudem ein Dual-Kamera-Setup. (red, 13.2.2018)

    • So sollen Galaxy S9 und S9+ aussehen.
      grafik: samsung

      So sollen Galaxy S9 und S9+ aussehen.

    Share if you care.