Fastenzeit: Worauf verzichten Sie?

    User-Diskussion14. Februar 2018, 12:00
    197 Postings

    Die vorösterliche Zeit nutzen viele Menschen zum Fasten. Welche Motivation treibt Sie an, auf bestimmte Dinge zu verzichten?

    Die närrische Zeit ist nun vorbei, und der Heringsschmaus steht auf dem Tisch. Mit dem Aschermittwoch beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. 40 Tage lang wird bewusster gelebt, auf bestimmte Nahrungsmittel und Lifestyleprodukte verzichtet, und das nicht nur von religiösen Menschen. Vielfach hat sich die Fastenzeit etabliert, um sein eigenes Konsumverhalten bewusster zu gestalten und den Körper zu entgiften.

    Zum Teil ist die Fastenzeit auch eine Zeit, um etwas zur Ruhe zu kommen. Entschleunigung und sich selbst Spüren kommen bei vielen Menschen im hektischen Alltag zu kurz, daher verzichten auch immer mehr in der Fastenzeit nicht nur auf ungesundes Essen, sondern auch auf Zeiträuber wie soziale Medien. Süßigkeiten stehen beim Fasten wohl dennoch ganz oben, wie bei dieser Twitter-Userin:

    Worauf wollen Sie 40 Tage lang verzichten?

    Brauchen Sie die Fastenzeit, um Ihr Fastenvorhaben durchzuziehen? Fasten Sie auch außerhalb dieser Zeit? Worauf verzichten Sie vorrangig? Und welche Erfahrungen haben Sie beim Fasten schon gemacht? (haju, 14.2.2018)

    Share if you care.