Ehepaar gewinnt erste Medaille im Mixed-Curling

    13. Februar 2018, 10:26
    64 Postings

    Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki setzten sich gegen die norwegische Paarung durch

    Pyeongchang – Die erste Medaille im neuen Mixed-Bewerb im Curling ist an das Team der Olympischen Athleten aus Russland gegangen. Im Spiel um Platz drei gewannen Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki am Dienstag in Pyeongchang 8:4 gegen die Norweger Kristin Skaslien und Magnus Nedregotten. Damit sicherte sich das Ehepaar aus Russland Bronze.

    Im Finale am Dienstag setzten sich die Kanadier Kaitlyn Lawes und John Morris gegen die Schweizer Weltmeister Jenny Perret und Martin Rios mit 10:3 durch. Die Vorentscheidung fiel im 3. End, als die Kanadier eine Reihe von Schweizer Fehlsteinen konsequent ausnutzten und mit einem Viererhaus auf 6:2 davonzogen. "Als Curler oder Eishockeyspieler aus Kanada muss man einfach Gold mit nach Hause bringen. Ich bin so froh, dass uns das gelungen ist.", sagte Morris. Der 39-Jährige hatte bereits in Vancouver 2010 mit dem traditionellen Curling-Team aus vier Spielern olympisches Gold gewonnen. Seiner Partnerin Lawes gelang dies vier Jahre später in Sotschi. (APA, 13.2.2018)

    • Schieben und wischen sich zu Bronze: Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki.
      foto: imago/xinhua

      Schieben und wischen sich zu Bronze: Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki.

    Share if you care.