"Kingdom: Come Deliverance": Wieso der Day-One-Patch 25 GB umfasst

    13. Februar 2018, 10:07
    104 Postings

    Zum Start des Mittelalterspiels bedarf es zusätzlicher Wartezeit

    Am heutigen Dienstag erscheint "Kingdom Come: Deliverance", das "ultrarealistische" Mittelalterspiel. Bevor sich Spieler in die umfangreiche Welt stürzen können, bedarf es allerdings einer gewissen Wartezeit. Das Game kommt nämlich mit einem Day-One-Patch, der 25 Gigabyte groß ist.

    Vor Wochen an Presswerke geschickt

    In einem Reddit-Posting hat Martin Klima von Warhorse Studios allerdings eine Erklärung dafür. Das Spiel wurde bereits vor Wochen an die Presswerke geschickt, damit die physischen Versionen in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Die Zeit bis zum Release wurde unterdessen genutzt, um weiter am Spiel zu arbeiten.

    Einige Änderungen durchgeführt

    So soll das Update auf Versionsnummer 1.02 unter anderem eine bessere Performance mit sich bringen, ein Balancing bei den Quests und dem Level-System. Zudem wurde an den Dialog-Animationen gefeilt und einige Bugs ausgemerzt. "Glaubt mir, es wird die fantastische Erfahrung mit sich bringen, die Ihr verdient", betonte Klima die Wichtigkeit des Updates.

    lzuniy
    Trailer zu "Kingdom Come: Deliverance".

    Datenstruktur des Games

    Zudem ist der große Day-One-Patch auch auf die Datenstruktur des Spiels zurückzuführen. Die Spieldateien sind demnach in zwei Gigabyte große Archive aufgeteilt. Bei einer kleineren Änderung muss somit die gesamte Datei erneut heruntergeladen werden. Im Falle des Patches wurde bei fast allen Archiven nachgebessert, wodurch beinahe das gesamte Spiel noch einmal heruntergeladen werden muss. (red, 13.02.2018)

    • "Kingdom Come: Deliverance" erscheint heute mit einem 25-Gigabyte-Day-One-Patch.
      foto: kingdom come deliverance

      "Kingdom Come: Deliverance" erscheint heute mit einem 25-Gigabyte-Day-One-Patch.

    Share if you care.