T-Mobile ersetzt "Edge" zunehmend durch schnelleres 3G

    13. März 2018, 14:10
    245 Postings

    Technische Umwidmung von Frequenzen soll Kunden höhere Geschwindigkeiten bringen

    Wenn das Handy ein E anzeigt statt beispielsweise 4G oder LTE, dann braucht das mobile Surfen viel Geduld. Dann läuft die Datenübertragung nämlich über die in die Jahre gekommene 2G-Technologie "Edge". Damit soll für viele T-Mobile-Kunden ab dem Sommer Schluss sein.

    Umwidmung von Frequenzen

    Durch eine technischen Umwidmung von Frequenzen sollen Kunden bevorzugt die schnellere 3G-Technologie nutzen können – statt Edge. In einigen Bundesländern wie dem Burgenland und der Steiermark hat der Mobilfunker sein Netz bereits teilweise umgestellt. Ältere Handys, die nur Edge unterstützen, können weiterhin genutzt werden. (sum, 13.3.2018)

    Update: In einer älteren Version des Artikels wurde geschrieben, dass T-Mobile sein 2G-Netz für Handynutzer abschaltet. Laut Aussage der Pressesprechers des Unternehmens ist das allerdings nicht der Fall.

    • "Edge"-Handys wie das Nokia 3310 können weiterhin im Netz von T-Mobile genutzt werden.
      foto: apa

      "Edge"-Handys wie das Nokia 3310 können weiterhin im Netz von T-Mobile genutzt werden.

    Share if you care.