Dahlmeier triumphiert auch in Biathlon-Verfolgung

    12. Februar 2018, 12:14
    14 Postings

    Österreicherinnen abgeschlagen: Innerhofer auf Rang 40, Zdouc 58. und Letzte

    Alpensia Pyeongchang – Laura Dahlmeier hat auch im zweiten Biathlon-Damenrennen der Olympischen Spiele in Pyeongchang Gold gewonnen. Die 24-jährige Sprintsiegerin triumphierte am Montag bei schwierigen Windbedingungen in der Verfolgung über 10 Kilometer nach einer Strafrunde überlegen vor der Slowakin Anastasiya Kuzmina (+29,4 Sek./4 Strafrunden) und der Französin Anais Bescond (29,6/1).

    Die fünffache Hochfilzen-Weltmeisterin Dahlmeier holte damit im dritten Biathlonbewerb die dritte Goldene für Deutschland. Katharina Innerhofer (29. nach dem Sprint) belegte nach fünf Strafrunden Platz 40, Teamkollegin Dunja Zdouc (48.) landete mit acht Schießfehlern auf dem 58. und letzten Rang. (APA, 12.2.2018)

    Biathlon, Verfolgung Damen (10 km):

    1. Laura Dahlmeier (GER) 30:35,3 Min. (1 Schießfehler = Strafrunde)
    2. Anastasiya Kuzmina (SVK) + 29,4 Sek. (4)
    3. Anais Bescond (FRA) 29,6 (1)
    4. Marte Olsbu (NOR) 1:07,3 Min. (4)
    5. Hanna Öberg (SWE) 1:08,9 (3)
    6. Denise Herrmann (GER) 1:19,4 (2)
    7. Veronika Vitkova (CZE) 1:37,3 (3)
    8. Lena Häcki (SUI) 1:41,5 (4)
    9. Tiril Eckhoff (NOR) 1:47,8 (5)
    10. Mona Brorsson (SWE) 1:54,5 (1)

    Weiters:
    40. Katharina Innerhofer (AUT) 4:05,9 (5)
    58. Dunja Zdouc (AUT) 8:03,8 (8)

    58 Athletinnen waren am Start.

    • Laura Dahlmeier Superstar.
      foto: apa/hans klaus techt

      Laura Dahlmeier Superstar.

    Share if you care.