Arnautovic krönt Comeback mit einem Tor

    10. Februar 2018, 15:51
    98 Postings

    ÖFB-Legionär besiegelt 2:0-Sieg West-Hams gegen Watford – Tottenham spielt Arsenal an die Wand

    London – Im ersten Spiel nach ausgestandener Muskelverletzung hat Marko Arnautovic bereits wieder seine Goalgetter-Qualitäten für West Ham United unter Beweis gestellt. Der Wiener erzielte beim 2:0-Heimsieg des englischen Fußball-Erstligisten über Watford den letzten Treffer und zugleich sein siebentes Saisontor. Sebastian Prödl spielte für die Gäste durch, die vorläufig vor West Ham auf Platz elf liegen.

    Arnautovic traf in der 78. Minute, indem er einen Abpraller aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Der Offensivspieler hatte schon davor einige Möglichkeiten gehabt und war einer der auffälligsten Spieler in der Offensive der "Hammers". In der 84. Minute wurde Arnautovic ausgewechselt.

    Eine Punkteteilung mit österreichischer Beteiligung gab es beim Match Stoke City gegen Brighton. Teamspieler Moritz Bauer spielte beim 1:1 für die "Potters" auf der rechten Abwehrseite durch. Kevin Wimmer stand wie auf der Gegnerseite Markus Suttner nicht im Kader.

    Einbahnstraßen-Fußball

    Tottenham hat das Nord-London-Derby gegen Arsenal mit 1:0 gewonnen. Englands Fußball-Teamspieler Harry Kane sorgte am Samstag vor 83.222 Zuschauern im Wembley-Stadion in der 49. Minute mit seinem 23. Saisontreffer für den Sieg.

    Die "Spurs" zeigten sich vor dem Champions-League-Achtelfinale bei Juventus Turin am Dienstag in guter Form und kletterten nach dem hochverdienten Erfolg gegen den Rivalen in der Tabelle mit 52 Punkten vorerst auf Rang drei.

    Für die enttäuschenden "Gunners" war es ein weiterer Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Ränge. Arsenal hat als Tabellensechster bereits sechs Punkte Rückstand auf den Vierten Liverpool. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp kann am Sonntag bei Southampton noch nachlegen.

    City diktiert gegen Leicester

    Ganz vorne bleibt Manchester City souverän, der Spitzenreiter feierte gegen Leicester City einen 5:1-Heimsieg, Sergio Aguero legte mit seinen Treffern in der 48., 53., 77. und 90. Minute einen Viererpack hin.

    Raheem Sterling hatte die "Citizens" in der 3. Minute in Führung gebracht, Jamie Vardy sorgte in der 24. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Bei den Gästen spielten Aleksandar Dragovic und Christian Fuchs durch, beide begannen in einer Dreierkette.

    16 Punkte beträgt der Vorsprung von City auf ManUnited, der Stadtrivale kann am Sonntag mit einem Auswärtssieg gegen Newcastle wieder etwas herankommen. (APA, 10.2.2018)

    • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
      foto: ap/matt dunham

      Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

    • Marko Astronautovic, lass dich umarmen!
      foto: reuters/tony o'brien

      Marko Astronautovic, lass dich umarmen!

    Share if you care.