Was Kolibris zu begnadeten Kunstfliegern macht

Video12. Februar 2018, 08:00
7 Postings

Nicht nur die kleinsten Arten, auch größere Kolibris sind wahre Luftartisten. Das haben sie nicht nur ihrer Flugmuskulatur zu verdanken

Vancouver – Biologen haben einige Geheimnisse hinter den erstaunlichen Flugkünsten der Kolibris gelüftet: Die kanadischen Forscher fanden heraus, welche Eigenschaften diese Vögel vor allem zu ihren rasanten Kurs- und Geschwindigkeitswechseln befähigt – und zwar in vielen Fällen unabhängig von ihrem jeweiligen Gewicht.

"Untersuchungen von Fledermäusen, Vögeln und anderen Tieren haben gezeigt, dass ein höheres Körpergewicht entscheidenden Einfluss auf viele Aspekte des Fluges hat", sagt Roslyn Dakin von der University of British Columbia, eine der Hauptautorinnen. "Bei den Kolibris hat die Evolution der Flügelgröße und insbesondere der Muskeln dabei geholfen, den Nachteil eines höheren Gewichts weitgehend auszugleichen."

330.000 Einzelmanöver

Dakin und ihr Kollege Paolo Segre, ebenfalls von der University of British Columbia, griffen für ihre Untersuchungen auf ein ausgeklügeltes Videosystem zurück, das es ihnen erlaubte, die Flugmanöver der Kolibris mit ihren physiologischen Eigenschaften in Beziehung zu setzen. Dafür studierten sie 200 Individuen aus 25 lateinamerikanischen Arten und nahmen insgesamt über 330.000 einzelne Manöver auf. Die Vögel bewegten sich dabei frei durch ein kleines Gehege, während das Computersystem ihren Flug nachverfolgte und aufzeichnete.

science magazine
Video: Die Flugfähigkeiten von Kolibris im Verhältnis zu ihren physischen Eigenschaften.

Die Forscher konnten im Rahmen der Videoanalyse beobachten, dass das Abbremsen und die Beschleunigung im Flug hauptsächlich eine Sache von Muskelkraft ist, während Rotationsmanöver eher mit der relativen Flügelgröße zusammenhängen. Zusätzlich spielt freilich auch die Flugtechnik eine gewisse Rolle.

"Die Kolibris setzen auf Kraft, speziell dann, wenn sie komplexe Figuren fliegen", erklären die Wissenschafter. Dies ermögliche laut der im Fachjournal "Science" veröffentlichten Studie, dass auch schwerere Kolibriarten zu wahren Luftakrobaten wurden. (tberg, 12.2.2018)

  • Für ihre kunstvollen Flugmanöver verlassen sich Kolibris vor allem auf ihre gut entwickelte Muskulatur. Die Größe der Flügel bestimmt dagegen ihre Fähigkeiten im Rotationsflug.
    foto: reuters / jaime saldarriaga

    Für ihre kunstvollen Flugmanöver verlassen sich Kolibris vor allem auf ihre gut entwickelte Muskulatur. Die Größe der Flügel bestimmt dagegen ihre Fähigkeiten im Rotationsflug.

Share if you care.