Österreichischer Smart Home-Anbieter Loxone steigerte Umsatz deutlich

    8. Februar 2018, 17:01
    1 Posting

    Exportanteil wuchs von 74,35 auf 77,14 Prozent – Seit Gründung im Jahr 2009 mehr als 60.000 Projekte umgesetzt

    Die Loxone Electronics GmbH – nach eigenen Angaben Marktführer für Smart Home Komplettlösungen – mit Zentrale in Kollerschlag in Oberösterreich hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 14,1 Mio. Euro oder 32,5 Prozent auf 57,5 Mio. Euro gesteigert. Der Exportanteil wuchs von 74,35 auf 77,14 Prozent, hieß es in einer Presseaussendung am Donnerstag.

    Investition

    Heuer soll einerseits in bestehenden Auslandsmärkten wie Deutschland, Frankreich, Italien und USA verstärkt investiert werden. Andererseits will man neue Märkte wie Neuseeland, Australien, Polen oder Rumänien erschließen. Demnach wurden seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2009 mehr als 60.000 Projekte umgesetzt.

    Loxone zählt 250 Mitarbeiter an 13 Standorten weltweit. In der Unternehmenszentrale in Kollerschlag im Bezirk Rohrbach sind 90 Mitarbeiter beschäftigt. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2009 seien mehr als 60.000 Projekte in 99 Ländern umgesetzt worden. Laut CEO Martin Öller – Firmengründer gemeinsam mit Thomas Moser – erspart ein Loxone Smart Home jährlich bis zu 50.000 Handgriffe. (APA, 8.2.2018)

    Link

    Loxone

    Share if you care.