"Hunt: Showdown": Sterbliche Monsterjäger in knallharter Konkurrenz

    9. Februar 2018, 12:00
    16 Postings

    Kommendes Spiel vom deutschen Entwickler Crytek kombiniert PvP und PvE – zeigt bisher viel Potential

    Seit kurzem kann Cryteks neuestes Game "Hunt: Showdown" als Alpha-Version getestet werden. Bei dem Spiel handelt es sich um einen Multiplayer-Shooter, der PvE- mit PvP-Elementen kombiniert und Spieler gemeinsam auf Monsterjagd schickt. Ziel ist es, eine Trophäe zu erlangen. Dabei kämpft man in der düsteren Sandbox-Welt gegen Monster, aber auch andere Jäger. Bis zu zehn Spieler und fünf verschiedene Teams finden Platz in einer Partie.

    hunt: showdown
    Trailer zu "Hunt: Showdown".

    Fokus auf Realismus

    Ziel ist es, das Kopfgeld für die abscheulichen Monster einzusammeln und gleichzeitig sich nicht von gegnerischen Teams töten zu lassen. Angesiedelt ist das Spiel irgendwo in Louisiana im Jahr 1889. Die deutschen Entwickler haben insgesamt einen Fokus auf Realismus gelegt, soweit er in einem Game mit Monstern möglich ist. Die Waffen sind an die damalige Zeitspanne angepasst und man plagt sich zum Teil mühsam durch die Spielewelt.

    hunt: showdown
    Ein erster Dev-Diary.

    Bei Tod ist Charakter verloren

    Wie Rambo umherlaufen und auf alles schießen, was sich bewegt, ist nicht möglich. Stattdessen pirscht man sich vorsichtig durch die zumeist sumpfige Breiten von "Hunt: Showdown". Zudem ist es auch so, dass Charaktere bei einem Tod nicht nur aus der jeweiligen Partie, sondern gänzlich entfernt werden. Der verstorbene Spieler überträgt zumindest mit der sogenannten "Blutlinie" Erfahrungspunkte. Sollte man aus einer Partie siegreich hervorgegangen sein, können neue Fähigkeiten erworben werden.

    twitchstreams
    Die populären Streamer "Shroud" und "Summit1G" konnten das Game bereits anspielen.

    Release wohl erst 2019

    Auf Twitch fand das Spiel bereits viel Zuspruch von größeren Streamern. Diese erhielten im Zuge der geschlossenen Alpha-Phase bereits Zugang zu "Hunt: Showdown". Wie lange diese läuft ist nicht bekannt. Auf einer Website können sich Interessierte für einen Key anmelden. In Zukunft soll das Game auch als Early-Access-Titel auf Steam landen. Diese Phase soll ungefähr ein Jahr laufen, ein Release vor 2019 ist somit sehr unwahrscheinlich. "Hunt: Showdown" erscheint vorrangig für PC, ob es eine Konsolen-Version gibt, ist vorerst unklar. (dk, 09.02.2018)

    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    • Artikelbild
      "hunt: showdown"
    Share if you care.