Kranker Gamer: "'World of Warcraft' hat wohl mein Leben gerettet"

    8. Februar 2018, 12:24
    50 Postings

    Spieler erörtert sehr persönliche Geschichte zum Leben mit ASS auf Reddit

    Ein "World of Warcraft"-Spieler hat mit einem Reddit-Posting aufgezeigt, wie sehr ihm das Spiel geholfen und wohl sein Leben gerettet hat. Bei dem User mit dem Namen "Dawn212402" wurde im Teenager-Alter ASS (Autismus-Spektrum-Störung) diagnostiziert. Erst ein einschneidendes Erlebnis – das Elternhaus brannte ab – brachte die Krankheit mit seinen Symptomen zum Vorschein.

    In Schule Gespräch zu Spiel mitbekommen

    Bei dem Eintrag schildert der Reddit-Nutzer wie belastend ASS für ihn war. "Jeder Tag war ein Alptraum für meinen Kopf", schreibt er dort. "Mittlerweile habe ich gelernt, damit umzugehen – zu der damaligen Zeit war ich allerdings unkontrollierbar", beschreibt er seine Jugend weiter. Eines Tages schnappte er in der Schule dann ein Gespräch zu "World of Warcraft" auf und fing an, das Online-MMORPG zu spielen.

    foto: screenshot/gamestandard
    Der Eintrag im offiziellen "WoW"-Subreddit.

    "Tief in einer Depression"

    Das Spiel half ihm die "schrecklichen Sachen" in seinem Leben zu vergessen und sich sozusagen von seiner Krankheit in der Welt von "World of Warcraft" abzukapseln. "Bis heute denke ich darüber nach, was wohl passiert wäre, wenn ich nicht auf das Spiel gestoßen wäre. Ich war tief in einer Depression, bei der ich nicht einmal bemerkt habe, dass diese besteht. 'World of Warcraft' hat mir hier wirklich geholfen", schreibt Reddit-User "Dawn212402" im offiziellen Subreddit des Games.

    Sein Sohn spielt auch schon

    Mittlerweile ist er Vater und auch sein Sohn hat bereits mit dem Online-MMORPG angefangen: "Er liebt es, das Spiel zu spielen und hat bereits einen Worgen Druide auf Level 20". Letztlich bedankt sich der Spieler nicht nur bei Hersteller Blizzard, sondern auch bei der Community, die "ebenso großartig" sein soll. (red, 08.02.2018)

    Hilfe in Krisen

    Für Menschen in Krisensituationen und deren Angehörige gibt es eine Reihe von Anlaufstellen. Unter www.suizid-praevention.gv.at findet man Notrufnummern und Erste Hilfe bei Suizidgedanken.

    Telefonische Hilfe im Krisenfall gibt es auch bei:

    • Das Online-MMORPG "World of Warcraft" half einem Gamer in seiner Jugend mit einer Autismus-Spektrum-Störung zu leben.
      foto: blizzard

      Das Online-MMORPG "World of Warcraft" half einem Gamer in seiner Jugend mit einer Autismus-Spektrum-Störung zu leben.

    Share if you care.