Lehrermangel: Kommt der Lehrerberuf für Sie infrage?

    User-Diskussion9. Februar 2018, 09:00
    323 Postings

    Oberösterreich appelliert an Maturanten, ein Lehramtsstudium zu beginnen. Beeinflusst ein solcher Aufruf Ihre Berufswahl?

    "Wir brauchen Lehrer!" Mit diesem "dringenden Appell" wandte sich der oberösterreichische Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer (ÖVP) an junge Menschen vor der Ausbildungsentscheidung. Einer aktuellen Studie zufolge werde ab 2020 "in zahlreichen Fächern akuter Lehrermangel herrschen". Aufgrund von Pensionierungen und der verlängerten Studiendauer werden vor allem in Deutsch, aber auch Mathematik und Englisch Pädagogen gebraucht. Im Volksschulbereich ist die Situation "noch entspannter" als in den Pflichtschulen.

    Für viele junge Menschen ist die Entscheidung, welchen Weg sie nach der Matura einschlagen, keine einfache. Unzählige Studienrichtungen und Ausbildungsmöglichkeiten tun sich auf. Aber wie soll man diese Entscheidung für sich treffen? Stehen die eigenen Interessen und die Begabung bei der Wahl im Vordergrund oder die späteren Jobaussichten? Und genau diese Jobaussichten sind im Lehramt gerade gut. Aber reicht diese Zukunftsperspektive im Beruf aus, um sich für die Ausbildung zu entscheiden?

    Kommt der Lehrerberuf für Sie infrage?

    Motiviert Sie ein Aufruf, sich für den Lehrerberuf zu entscheiden? Wenn Sie bereits in der Ausbildung sind oder schon Lehrer: Welche Beweggründe waren es bei Ihnen, Lehrer zu werden? Was wünschen Sie sich von zukünftigen Lehrerkollegen? (haju, red, 9.2.2018)

    • Vielleicht bald Ihr Arbeitsplatz?
      foto: apa/dpa/daniel karmann

      Vielleicht bald Ihr Arbeitsplatz?

    Share if you care.