derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Zweitwohnsitzer

Wie Niederösterreichs Gemeinden im Geheimen Wähler strichen

Niederösterreichs Bürgermeister entzogen tausenden Zweitwohnsitzern das Stimmrecht. Zwei Bürger erfuhren erst im Wahllokal davon – ihre Frauen durften wählen

Foto: APA/ROBERT JAEGER

St. Pölten / Wien – Jan Pazourek erfuhr es erst im Wahllokal: Der Generaldirektor der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) wollte bei der niederösterreichischen Landtagswahl am 28. Jänner von seinem Stimmrecht Gebrauch machen. Doch der 56-Jährige, der seit 14 Jahren einen Nebenwohnsitz in Katzelsdorf bei Wr. Neustadt hat, war aus der Wählerevidenz gestrichen worden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.