ORF hat tägliche Infoshow um 21 Uhr schon in Auftrag gegeben

    7. Februar 2018, 17:09
    109 Postings

    Soll gegen Magazine wie "Report" und "Thema" und die Reportage "Am Schauplatz" laufen

    Wien – Der ORF hat laut Informationen des STANDARD intern schon den Auftrag für die Entwicklung einer täglichen großen Nachrichtenshow auf ORF 1 erteilt. Die Sendung – offenbar unter dem (Arbeits-)Titel "Newsroom eins" – soll im zweiten Hauptabendprogramm nach 21 Uhr laufen.

    Das ausführliche werktägliche Nachrichtenformat – die Rede war intern von einer Infoshow* – soll nach bisherigem Stand Info-Formate von ORF 1 wie das "ZiB Magazin" bündeln.

    Sie tritt auf dem Sendeplatz nach bisherigem Sendeschema gegen Informationsformate auf ORF 2 an – das Politikmagazin "Report" am Dienstag und das chronikale "Thema" am Montag und das Reportageformat "Am Schauplatz" am Donnerstag.

    Ende 2017 hieß es noch, der ORF werde die bis zu einstündige Infoshow zunächst am Mittwoch nach einer Dokumentation ausprobieren, sobald die Champions-League-Übertragungen mit diesem Frühjahr auslaufen.

    Nun soll die Entwicklung einer täglichen Infoshow schon beauftragt sein. Starttermin: noch ungenannt. (fid, 7.2.2018)

    Zum Thema

    Ferienzeit, Umbauzeit: Die Kanalisierung des ORF-Fernsehens beginnt

    * Updates:

    • Beauftragt wurde die Entwicklung einer täglichen Infoshow.
    • Von Infotainment war zwar im Zusammenhang mit dem Format zwar ORF-intern die Rede, wie hier zunächst stand. Entwicklungsidee ist aber nicht Infotainment, sondern vertiefende Tagesinformation.
    • ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz plant eine tägliche Infoshow in ORF 1.
      foto: apa/georg hochmuth

      ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz plant eine tägliche Infoshow in ORF 1.

    Share if you care.