SPÖ erstattet Anzeige gegen neonazistischen Wikipedia-Klon Metapedia

    7. Februar 2018, 10:15
    416 Postings

    Ein Eintrag gibt persönliche Informationen über eine Gemeinderätin preis und hetzt gegen sie

    Der stellvertretende SPÖ-Klubchef Thomas Drozda reicht bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gegen die rechtsextreme Enzyklopädie Metapedia ein. Außerdem stellt er eine parlamentarische Anfrage zur Metapedia an Innenminister Herbert Kickl, wie der "Kurier" berichtet. Die neonazistische Enzyklopädie, die unter anderem Österreich als Teil Deutschlands bezeichnet und Adolf Hitler glorifiziert, hatte einen Eintrag über die SPÖ-Gemeinderätin und Vorsitzende der SPÖ-Frauen in Gänserndorf, Gudrun Quirin, erstellt.

    Erster Eintrag bei Google

    Dort wird sie unter anderem als "Aktivistin der oft gewalttätigen Antifa", die sich für "islamische Masseneinwanderung und somit Umvolkung ausspricht" und sich "positiv über den 'train of hope' äußerte, bei dem Linksextremisten illegale Einwanderer einschleusten" bezeichnet. Bei einer Google-Suche nach "Gudrun Quirin" in Österreich erscheint der Metapedia-Eintrag als erster. Die Entscheidung, zu klagen, wurde getroffen, nachdem angemerkt wurde, dass sie Mutter von fünf Kindern ist – Quirin wolle die Privatsphäre ihrer Kinder schützen.

    foto: screenshot/metapedia
    Screenshot eines Ausschnitts des Metapedia-Eintrags über die SPÖ-Gemeinderätin

    Kinder werden nun namentlich genannt

    Seit der Veröffentlichung des "Kurier"-Berichts wurde der Beitrag über Nacht von den Nutzern "Hyperboreer" und "Wehrkraftverstaerker" erneut aktualisiert. Inhalte der "Kommunalen Information", einer Zeitschrift des Verbands sozialdemokratischer Gemeinden in Niederösterreich, wurden beigefügt. Diese hatte ein Porträt über Quirin publiziert, in welchem private Informationen über die Gemeinderätin genannt werden. Außerdem werden Quirins Kinder auf der Metapedia nun auch namentlich genannt. Ebenfalls wurde die Bildbeschreibung eines Halloween-Fotos von Quirin geändert – dass sie mit dem Foto "offenbar Afrikaner ansprechen soll", wurde entfernt.

    In Schweden registriert

    Da Metapedia in Schweden angemeldet ist, könnte eine Strafverfolgung sich als schwierig erweisen. Der rechtsextreme Aktivist Daniel Friberg, auf den die Seite registriert ist, war 2014 Gast beim Wiener Akademikerball. Zuvor hatte Martin Glier, Pressesprecher von Vizekanzler Heinz-Christian Strache, laut eigenen Angaben irrtümlich, die Metapedia zitiert. (muz, 7.2.2018)

    • Der stellvertretende SPÖ-Klubchef Drozda erstattet Anzeige.
      foto: apa/barbara gindl

      Der stellvertretende SPÖ-Klubchef Drozda erstattet Anzeige.

    Share if you care.